1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Heuchelheim

Reichlich Geld für neue Spielplätze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rüdiger Soßdorf

Kommentare

Heuchelheim (pm/so). Am kommenden Donnerstag wird der Etat der Gemeinde für dieses Jahr zum ersten Mal zur öffentlichen Beratung aufgerufen (19 Uhr, Kinzenbach, Mehrzweckgebäude); voraussichtlich am 8. Februar steht die Verabschiedung durch die Gemeindevertretung an.

Einer der vergleichsweise kleineren, aber dennoch wichtigen Haushaltsposten sind 78 500 Euro für neue Spielgeräte. »Das entspricht ungefähr dem Bau eines komplett neuen Spielplatzes«, rechnet Bürgermeister Lars Burkhard Steinz vor. Und erkennt darin »den hohen Willen aller Fraktionen in der Gemeindepolitik, etwas für unsere Kinder zu tun und immer etwas Neues für den Nachwuchs zu bieten«. Im aktuellen Amtsblatt listet er im Einzelnen auf, was geplant ist - unter anderem ein neues Spielgerät für den Kinzenbacher Spielplatz am Metzengarten. Dort soll auch ein neuer Zaun gebaut werden.

Auf dem Spielplatz im Bürgerpark unweit des Mehrzweckgebäudes Kinzenbach wird ebenfalls ein aus Sicherheitsgründen abgetragener Hügel ersetzt - und es gibt eine Rutsche dazu. Der Spielplatz in der Heuchelheimer Ernststraße wird neu eingefriedet.

Von Bürgern stammt die Idee, einen Bürgerpark zu konzipieren, der viele Altersgruppen - Kinder sowie Erwachsene und auch Senioren - anspricht. Ähnliches kennt man von den Mehrgenerationenplätzen in den drei Wettenbergdörfern oder dem Bürgerpark in Lich. Weiterhin wird darüber nachgedacht, dass ein Spielplatz eine »Wassererlebniskomponente« haben sollte, und ein Spielplatz speziell für ältere Kinder hergerichtet werden kann, berichtet Bürgermeister Steinz.

Auch interessant

Kommentare