Erstklässler freuen sich über die VR-Spielebox. FOTO: PM
+
Erstklässler freuen sich über die VR-Spielebox. FOTO: PM

Die Region fördern

  • vonRedaktion
    schließen

Heuchelheim(pm). Unter dem Slogan "Wir fördern die Region" unterstützt die Volksbank Heuchelheim eG bereits seit Jahrzehnten gemeinnützige Organisationen in ihrem Geschäftsgebiet. Die regionaltätige Bank sieht, neben den wirtschaftlichen Aspekten, auch ihre Aufgabe darin, soziales und gesellschaftliches Engagement zu fördern. Gerade jetzt ist diese Förderung wichtig, denn auch die heimischen Vereine haben unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie schwer zu leiden.

90 Empänger

In diesem Jahr schüttete die Volksbank Heuchelheim insgesamt 67 700 Euro an rund 90 Vereine/Institutionen aus. Auf die traditionelle Übergabe der Spenden musste leider aufgrund der außergewöhnlichen Umstände verzichtet werden. Auch die bei den Mitarbeitern lieb gewonnene Aktion "Voba hilft" konnte ebenfalls nicht durchgeführt werden. Die bereits zugesagten Projekte werden auf das kommende Jahr verschoben. Lediglich das Großprojekt, das ausschließlich finanziell gefördert wird, konnte umgesetzt werden. Das Los fiel auf die Kita Senfkorn in Lahnau, die für eine neue Zaunanlage rund um das Gartengrundstück 10 000 erhielten.

Auch die Einschulungen fanden in diesem Jahr nur im kleinesten Kreis statt - ohne Oma, Opa oder Paten. Daher schenkte die Volksbank Heuchelheim den Erstklässlern der fünf Grundschulen in ihrem Geschäftsgebiet Spieleboxen mit pädagogisch wertvollen Materialien im Gesamtwert von 8500 Euro.

Finanzielle Zuwendungen erhielten zudem die Jugendhilfeeinrichtung Kroki-Haus (Förderung chronisch erkrankter Kinder), Haus Hohensolms Stiftung (Heim für Behinderte und Jugendliche), Invitatio Stiftung Projekt "Rückenwind" (Förderung von Kindern, deren Elternteil an Krebs erkrankt ist) sowie Sportvereine, kulturelle und auf die Natur- und Tierschutzpflege ausgerichtete Vereine.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare