Die Schienenbusse am einstigen Kinzenbacher Bahnhof erinnern an die Jahrzehnte, in denen dort die Bahn zwischen Lollar und Wetzlar verkehrte. FOTO: SO
+
Die Schienenbusse am einstigen Kinzenbacher Bahnhof erinnern an die Jahrzehnte, in denen dort die Bahn zwischen Lollar und Wetzlar verkehrte. FOTO: SO

Neue Dächer fürs Heimatmuseum

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Heuchelheim(so). 60 000 Euro sollte eine Überdachung der beiden roten Schienenbusse am Heuchelheimer Heimatmuseum kosten, um sie besser vor Wind und Wetter zu schützen. Denn die beiden historischen Fahrzeuge, die dort seit Stilllegung der Bahnline Lollar-Wetzlar 1991 an diese so genannte "Kanonenbahn" erinnern, nehmen auf Dauer Schaden. Schon mehrfach mussten die Blechdächer der Wagen instand gesetzt werden.

60 000 Euro - das Geld will man nun aber doch nicht in die Hand nehmen. Gemeinde und Arbeitskreis Heimatmuseum seien zu dem Ergebnis gekommen, dass die Überdachung wirtschaftlich in keinem Verhältnis zum Nutzen stehe, sagt Bürgermeister Lars Burkhard Steinz (CDU).

Für eine Überdachung mit den Maßen von 30 mal 7 Metern wäre zudem eine Baugenehmigung nötig. Und: Das Areal hinter dem ehemaligen Kinzenbacher Bahnhof, dem heutigen Heimatmuseum, auf dem die Schienenbusse stehen, gehört nach wie vor der Bahn. Die Gemeinde hat es noch gar nicht gekauft. Die abgestellten Schienenbusse sollen nun über einen Nutzungsvertrag abgesichert werden.

Um die Schienenbusse aber zu erhalten, stellt die Gemeinde das Material für die Reparatur der Dächer. Die Arbeiten werden von den Eisenbahnfreunden ausgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare