NABU-Winterwanderung ins obere Biebertal

  • VonRedaktion
    schließen

Die Gruppe Heuchelheim-Kinzenbach des Naturschutzbundes führte bei wunderschönem Wetter ihre Winterwanderung durch. Unter der Leitung des 2. Vorsitzenden Dr. Peter Ströde wanderte die Gruppe von Heuchelheim über die Bölz und Platt nach Kinzenbach, wo die Kinzenbacher zur Gruppe stießen. Vorbei am Landwirtschaftsbetrieb Mandler ging es durch die aussichtsreiche Feldgemarkung zur Schmitte bei Rodheim.

Die Gruppe Heuchelheim-Kinzenbach des Naturschutzbundes führte bei wunderschönem Wetter ihre Winterwanderung durch. Unter der Leitung des 2. Vorsitzenden Dr. Peter Ströde wanderte die Gruppe von Heuchelheim über die Bölz und Platt nach Kinzenbach, wo die Kinzenbacher zur Gruppe stießen. Vorbei am Landwirtschaftsbetrieb Mandler ging es durch die aussichtsreiche Feldgemarkung zur Schmitte bei Rodheim.

Hier übernahm Ehrenvorsitzender Günter Schmidt, der in Rodheim aufgewachsen ist, die Führung durch Rodheim und Bieber, das man über den Bornweg erreichte. Früher fuhr von Bieber über Rodheim-Abendstern-Windhof-Heuchelheim die Schmalspurbahn Bieberlies nach Gießen, die letzte Fahrt war im April 1963.

In Bieber kehrte man in die Gaststätte Bieberlies ein, die in einer ehemaligen Zigarrenfabrik eingerichtet wurde. Nach der Mittagsrast ging es zu Fuß oder mit dem Auto nach Heuchelheim und Kinzenbach zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare