NABU-Gruppe erkundet Umgebung per Rad

  • schließen

Heuchelheim (pm). Die NABU-Gruppe Heuchelheim-Kinzenbach hatte kürzlich zu einer Radtour geladen. Nach dem Start am alten Rathaus ging es vorbei an der Turnhalle zur Rodheimer Straße, dann entlang der Hardt vorbei am Unteren Hardthof bis zum Rübsamen-Steg. Nach Queren der Lahn erreichte man die Main-Weser-Bahn, fuhr durch das Wohngebiet Sandfeld und erreichte den Radweg, der entlang der Landstraße nach Wißmar führt. Dort ging es bis zur Badenburg, durch einen Auwald und dann durchs freie Feld nach Lollar. Vor Lollar fuhr man durch das Viadukt der stillgelegten Kanonenbahn und querte die Lumda kurz vor ihrer Mündung in die Lahn. Nach einer Einkehr in Lollar fuhr man entlang der früheren Kanonenbahn über die Lahnbrücke südlich des Wißmarer Sees. Dann ging es auf dem Lahnradweg zum Launsbacher Silbersee. Über den Carlo-Mierendorff-Ring kam man zur Krofdorfer Straße, fuhr zum Flutgraben und zum Unteren Hardthof und dann nach Heuchelheim und Kinzenbach zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare