ik_Kinder_Heuchelheim_27_4c_1
+
»Alles muss raus«: Marie Bepler (l.) und Amiya Kaplan.

Mutiger Einsatz für Kinderkrebsstation

  • vonRedaktion
    schließen

Heuchelheim (pm). Amiya Kaplan und Marie Bepler hatten sich viel vorgenommen: Sie wollten in den Osterferien einen Flohmarkt auf die Beine stellen und den Erlös dem Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder in Gießen spenden: Mit dem Geld sollten Spielsachen für die jungen Patienten angeschafft werden.

Immer wieder sprachen die beiden Mädchen aus Heuchelheim über die vielen schwerkranken Kinder, während sie selbst gesund unterwegs sein dürfen. Schon Wochen vor Beginn der Aktion bereiteten sich die jungen Damen gründlich vor; es wurden Seife und Kosmetika produziert, kleine Pflänzchen in Blumentöpfen herangezogen, Tierbetonfiguren für den Garten gegossen, getragene Kleider und Schuhe, gelesene Bücher herbeigeholt, CDs aussortiert. Dann ging es mutig hinaus in die Kälte. Unverdrossen saßen die Mädchen an vier Tagen jeweils für mehrere Stunden am Tag, mit oder ohne Regenschirm, zwischen Garage und Bürgersteig, um ihre Ware feilzubieten. Zwischendurch wurde den frierenden »Kunden« auch einmal ein leckerer Tee gereicht.

Der Erfolg kann sich sehen lassen: Am Ende waren so 250 Euro in der Kasse, die sie stolz ihren Eltern und Geschwistern zeigen konnten. Amiya und Marie freuen sich sehr, diese große Summe mithilfe ihrer Eltern zu überweisen. Damit nicht genug, planen sie schon die nächste Aktion. Deren Erlös soll dann dem Tierheim in Gießen zugutekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare