+

Mit Musik, Tanz und Abwechslung

  • schließen

Heuchelheim(ws). Musik, Tanzshow, Kurzweil und Ehrungen bot das "Wintervergnügen" der Freiwilligen Feuerwehr Heuchelheim in der TSF-Turnhalle. Der Musikzug der Heuchelheimer Feuerwehr unter der Leitung von Klaus Schlierbach hatte den Abend mit dem "Deutschmeister Regimentsmarsch" glanzvoll eröffnet. FFW-Vorsitzender Torben Eckwert begrüßte die gut 80 Besucher und richtete den Blick auf die Ereignisse der vergangenen Monate. "Die Unterstützung der Feuerwehr war gerade in diesem Jahr wieder groß. Der Brand der Kita ›Rappelkiste‹ war eines der größten Feuer der letzten 20 Jahre. Mein Dank für die Löscharbeiten gilt hier allen 180 Einsatzkräften der beteiligten Feuerwehren." Auch Bürgermeister Lars-Burkhard Steinz ging in seinem Grußwort auf auf die Struktur der Feuerwehr im Gießener Land ein. "Das Fahrzeug- und Gebäudekonzept des Landkreises Gießen ist beispielhaft. Das Gefahrenabwehrzentrum ist im Entstehen. Der Neubau der Feuerwehr für Heuchelheim, der über fünf Millionen Euro kosten wird, hat Priorität in der kommunalen Arbeit. Der Antrag dafür soll im September 2020 auf den Weg gebracht werden."

Gemeindebrandinspektor Roland Kraus verwies auf bisher über 120 Einsätze in diesem Jahr, darunter viele Brände, auch der Großbrand "Rappelkiste". Zehn Menschen mussten gerettet werden. "Mein Dank gilt dem vielfältigen Engagement des Feuerwehrvereins."

Zwischen den Programmpunkten des Abends, der von Alexander Müller moderiert wurde, spielte der Musikzug mit seinem breiten Repertoire auf. Erster Vorsitzender Torben Eckwert und Zweiter Vorsitzender Matthias Jung zeichneten anschließend für 25-jährige Mitgliedschaft Günther Kneißl, Gunter Cloos, Kurt Wagner und Eike Hoffmann und für 40-jährige Treue Franz Sack aus. Karl Happel ist sogar seit sechs Jahrzehnten Mitglied. Die HCV-Funkengarde brachte mit ihrer Tanzshow Charme, Schwung und Anmut auf die Bühne. Markus Feierabend und Kai Schlierbach erfreuten mit ihrem Sketch. Die "Firefigthers gone wild" brachten das Stück "Badespaß" auf die Heuchelheimer Feuerwehrbühne.

Mit "Böhmischer Traum", "Böhmische Liebe" und "Dem Land Tirol", musikalisch gekonnt vom Musikzug in Szene gesetzt, klang das "Wintervergnügen" aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare