Das generationsübergreifende Orchester unterm Dirigat von Alexander Römer. FOTO: PM
+
Das generationsübergreifende Orchester unterm Dirigat von Alexander Römer. FOTO: PM

Jung und Alt musizieren zugunsten krebskranker Kinder

  • vonred Redaktion
    schließen

Heuchelheim(pm). Die Musikschule Lahnau/Heuchelheim lud zum 22. Mal zu Benefizkonzerten zugunsten krebskranker Kinder in die Turnhalle Heuchelheim. 600 Besucher erlebten zwei abwechslungsreiche Programme.

Bei den Jahresabschlusskonzerten wirkten über 130 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 6 bis 82 mit. Im einzelnen bewiesen ihr Können auf der Bühne: Gesangsklasse von Algund Schorcht und Bastian Zielinski, Schlagzeugklasse von Andreas Reiser, Keyboard-, Gitarren- und Schlagzeugklasse von Max Jung-Poppe, Klavierklasse von Kristine Mamberger, Peer Schliephacke und Philipp Röhrs, (E-)Gitarren- und E-Bassklasse von Thomas Böhm, Geigenklasse von Nilia Hummer. Nicht zu vergessen die Saxophon-, Klarinetten-, Blockföten-, Klavier- und Keyboardklassen von Schulleiter Alexander Römer. Eine Premiere war der Auftritt der zweiten Generation der erfolgreichen Tastenband "United Keys" mit "Money Money Money" und "Mamma Mia" sowie die Beiträge des Kammermusik-Ensembles, das Arien aus "Der Freischütz" und "Rigoletto" erklingen ließ. Das Saxophon-Ensemble "Saxappel" erfreute u.a. mit "Bohemian Rapsody" von Queen. Highlight war der Auftritt des generationsübergreifenden Schulorchesters unterm Dirigat von Alexander Römer. Die über 60 Musiker glänzten mit Stücken wie "Jingle Bells" oder "O, Tannenbaum". Unterstützt wurden sie durch das Gesangensemble. Zum Abschluss der zwei Konzerte sangen Mitwirkende und Gäste gemeinsam "O, du fröhliche" und "Stille Nacht, heilige Nacht". Die 1400 Euro an Spenden gehen an den Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder (Gießen). Insgesamt kamen bisher über 16 500 Euro zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare