+
Der Jahrgang lernt beim Tagesausflug an die Mosel vor allem die Orte Beilstein, Cochem und Treis kennen.

Heuchelheimer Jahrgang an der Mosel

  • schließen

Heuchelheim (pm). Einen Tag an der Mosel verbrachte der Heuchelheimer Jahrgang 1948/49 anlässlich des 70. Geburtstages der Alterskameraden. In Beilstein nahm man zunächst an einer interessanten Führung durch den kleinen Ort unterhalb der Burgruine Metternich teil. Danach bestiegen die Alterskameraden in der Kreisstadt Cochem ein Moselschiff, das sie durch die schöne Landschaft flussabwärts bis nach Treis-Karden brachte. Dort aß die Gruppe in einem Weinkeller zu Mittag. Anschließend fuhr man mit drei Planwagen durch den Ort, entlang von Wiesen mit Obst- und Nussbäumen, aussichtsreichen Weinbergen und durch schattige Waldstücke. Von einer Kapelle über dem Moseltal aus genossen die Heuchelheimer die herrliche Aussicht und probierten Rot- und Weißweine eines Moselwinzers. Nach einer Kaffeepause fuhr man über die Mosel und den Rhein und durch das Rheinische Schiefergebirge nach Heuchelheim zurück. Die Angehörigen des Jahrgangs waren zwischen der Währungsreform im Sommer 1948, der Bildung der Bundesrepublik und der ersten Zusammenkunft des Bonner Bundestages geboren worden. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare