GoSpirit feiert 20-Jähriges

  • schließen

Der Gesangverein Germania Heuchelheim beging im vergangenen Jahr sein 145. Jubiläum. In der Jahreshauptversammlung berichtete die Vorsitzende Carmen Müller deshalb vor allem über die besonderen Aktivitäten, die das Jubiläumsjahr prägten.

Der Gesangverein Germania Heuchelheim beging im vergangenen Jahr sein 145. Jubiläum. In der Jahreshauptversammlung berichtete die Vorsitzende Carmen Müller deshalb vor allem über die besonderen Aktivitäten, die das Jubiläumsjahr prägten.

Höhepunkt war das Frühlings- und Jubiläumskonzert unter dem Motto "Melodien zum Verlieben" in der voll besetzten Heuchelheimer Turnhalle bei dem neben dem gemischten Traditionschor der junge Chor GoSpirit und die Volksliedergruppe sowie die Gesanggruppe 4ever, das Saxofonquartett und die Band von GoSpirit mitwirkten.

Der gemischte Chor hatte im vergangenen Jahr insgesamt 48 Singstunden, Auftritte und Ständchen. Als fleißige Sänger wurden geehrt: Eine Fehlstunde: Helga Bach und Reinhold Hofmann, drei Fehlstunden: Margot Freitag, Hannelore Schlierbach, Gerhard Henkelmann, Dr. Rolf Meyer, Werner Rinn und Bruno Müller.

Blumen für Ilse Brückel

Die Volksliedergruppe ist inzwischen auf 27 Sängerinnen und Sänger angewachsen und probt alle vier Wochen im "Treppchen". Über die Aktivitäten des jungen Chores GoSpirit berichtet Christiane Mandler. Besonders in guter Erinnerung wird der Besuch des Gospelkirchentages in Karlsruhe bleiben. Bereits im Zug auf der Hinfahrt wurde überall gesungen. Nach dem Auftritt in einer Kirche in einem Karlsruher Stadtteil nahmen die Heuchelheimer an einem Massenchorsingen teil. Das Adventskonzert in der Gießener Pankratiuskapelle war interessant und gut gelungen und wurde weitgehend von Aktiven von GoSpirit gestaltet. Insgesamt hat GoSpirit 2018 mit Ständchen und Auftritten 55 Singstunden absolviert. Christiane Korbächer hatte nur eine Fehlstunde. Der junge Chor hat derzeit 34 Aktive.

Vorsitzende Carmen Müller dankte den Aktiven und besonders den Chorleitern Kurt Stiem, Julia Faatz und Ulrich Faatz sowie dem Akkordeonspieler Paul Renkhoff. Die Germania-Chöre werben weiterhin um Nachwuchs, besonders werden Sänger gesucht, sagte die Vereinschefin.

Ilse Brückel, die 40 Jahre dem Vereinsrat und zuletzt als Beauftragte des Frauenchores dem Vorstand angehörte, wurde geehrt. Als Nachfolgerin, die als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit tätig sein soll, wurde Simone Gränz, Sängerin bei GoSpirit, gewählt.

Der übrige Vorstand wurde wiedergewählt: Vorsitzende Carmen Müller, 2. Vorsitzender Manfred Weber, 1. Kassiererin Elke Kraft, 1. Schriftführer Gerhard Henkelmann, Beauftragte für GoSpirit Christiane Mandler.

Im Vereinsrat trat nach 26 Jahren im Vorstand und Vereinsrat Karl Ludwig Volk zurück. An seiner Stelle wurde Bruno Müller gewählt. Die übrigen Mitglieder des Vereinsrates wurden wiedergewählt. Als neue Kassenprüferin wurde Ilse Brückel gewählt.

Das aktuelle Vereinsjahr wird durch das Jubiläum "20 Jahre junger Chor GoSpirit" geprägt. Der Chor tritt am 13. Januar in Ehringshausen gemeinsam mit dem Akkordeonorchester Lemptal in Ehringshausen bei den "Montagsmännern" auf. Außerdem sind zwei Konzerte aus Anlass des 20-Jährigen gemeinsam mit der Bigband der Integrierten Gesamtschule Solms geplant, am 9. März in Solms und am 13. April in der Heuchelheimer Turnhalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare