Feuerwehr-Neubau soll 2022 kommen

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Heuchelheim(so). Der Neubau eines Feuerwehrstützpunktes für Heuchelheim und Kinzenbach steht seit Längerem auf der Agenda, weil die räumlichen Gegebenheiten am "Kreuz" als nicht mehr zeitgemäß erachtet werden. Zudem gibt es ein Gutachten zu diesem Standort, das empfiehlt, mittelfristig zu handeln.

In den vergangenen Jahren wurden mehrere Standorte für eine neue Feuerwehr angedacht, so unter anderem ein Gewerbegrundstück im Industrie- und Gewerbegebiet Nord, das zum Verkauf stand, und auch der Festplatz am Linn.

Kurzfristig wurde sogar mit dem Gedanken gespielt, die Feuerwehr in das Rinn & Cloos-Areal zu integrieren. Alle diese Flächen wurden verworfen, drei weitere sind derzeit in der Prüfung. Doch eine Entscheidung steht nach wie vor aus. Denn im Rathaus wartet man noch auf eine Bewertung der drei verbliebenen Flächen, um zu schauen, welche für ein Gerätehaus geeignet ist.

Bürgermeister Lars Burkhard Steinz bat die Gemeindevertretung am Dienstagabend dennoch um eine Grundsatzentscheidung, um auf dieser Grundlage noch im laufenden Jahr die Planung "lostreten" zu können. Sein ehrgeiziges Ziel: Im Haushalt für 2021 sollen 500 000 Euro für die weitere Planung eingestellt werden, um bereits 2022 mit einem Neubau zu beginnen. Voraussetzung dafür ist freilich eine Zusage des Landes, Fördermittel beizusteuern. Dazu sollen die Pläne im kommenden Jahr eingereicht werden.

Bis Weihnachten dieses Jahres, so hofft der Bürgermeister, könne die Frage des Standorts geklärt werden. Derzeit kommen dafür drei Flächen infrage. Ein Areal am Akazienweg, ein weiteres in der Nähe des Heuchelheimer Friedhofes an der Marktstraße sowie nicht zuletzt eine Fläche zwischen Kinzenbach und Heuchelheim unterhalb der Straße Bei der Lind.

Die Gemeindevertretung unter Vorsitz von Claudia Coburger-Becker hat dem vom Bürgermeister gewünschten Grundsatzbeschluss am Dienstag in der TSF-Turnhalle einmütig zugestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare