Feuer auf dem Rinn & Cloos-Gelände

  • schließen

Heuchelheim (pm/so). Sachschaden in sechsstelliger Höhe hat ein Feuer am Donnerstag im Rinn & Cloos-Gewerbeareal in Heuchelheim angerichtet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatten Unbekannte in dem Industriegebiet gezündelt. Betroffen davon war ein größeres Firmengebäude.

Die ersten Anrufe gingen bei den Einsatzleitstellen gegen 20.40 Uhr ein. Zeugen meldeten einen großen Feuerschein an der Seite eines Gebäudes. Es stellte sich schnell heraus, dass das Feuer offenbar in einem großen Papiermüllcontainer ausgebrochen war. Eine Biotonne geriet dann ebenfalls in Brand. Durch die schnelle Ausdehnung des Brandes wurde die Rückseite des Firmengebäudes, in dessen Nähe die beiden Container abgestellt waren, erheblich beschädigt. Durch die enorme Rauchentwicklung wurden auch Innenräume in Mitleidenschaft gezogen. Rauch drang durch gekippte Fenster ein. "Nach den Löscharbeiten musste ein Schaden von mindestens 100 000 Euro festgestellt werden, so die Polizei.

Die ersten Ermittlungen ließen die Folgerung zu, dass der Inhalt des großen Papiercontainers vermutlich angezündet worden war. Die Polizei vermutet, dass der oder die Täter den rückwärtigen Bereich der Firma zwischen 19.30 und 20.30 Uhr aufgesucht und das Feuer gelegt haben.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die zur dieser Zeit Beobachtungen gemacht haben. Möglicherweise haben Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Ludwig-Rinn-Straße respektive in dem Gewerbehof wahrgenommen. Hinweise erbittet an die Kriminalpolizei in Gießen unter 06 41/70 06-25 55.

Erst vor knapp vier Monaten hat ein brennender Abfallbehälter dafür gesorgt, dass der Heuchelheimer Kindergarten Rappelkiste in Flammen aufging. Auch da hatte das Feuer von dem Abfallbehälter auf das Haus übergegriffen und für einen Totalschaden gesorgt - Brandstiftung, so die Bewertung der Ermittler. Der Neubau der Kita wird womöglich mehr als vier Millionen Euro kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare