Kita-Gebühren

Eltern müssen nicht zahlen

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Heuchelheim/Wettenberg(so). Heuchelheim und Wettenberg erlassen Familien die Kindergartengebühren, wenn diese derzeit keine Betreuung in Anspruch nehmen können. Notbetreuungsplätze bekommen nur jene Eltern von Kindergartenkindern, die in "systemrelevanten Berufen" arbeiten.

In Heuchelheim werden die Kindergartengebühren für die Zeit der Schließung den Eltern auf Beschluss des Gemeindevorstandes nicht berechnet. Die Gebühren des Monats März werden im Laufe der nächsten Zeit zurückerstattet, die Gebühren des Monats April werden gar nicht erst eingezogen.

In Wettenberg hat der Gemeindevorstand nach Abstimmung mit den Fraktionen in der Gemeindevertretung entschieden, dass die Betreuungsgebühr anteilig allen Eltern erstattet wird, die nicht die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen.

Für die bereits abgebuchte März-Gebühr gibt es vom Rathaus Anfang April eine Gutschrift. Die Betreuungsgebühr für April wird ebenfalls eingezogen.

Laut Sozialverwaltung muss diese Abbuchung aus technischen Gründen erfolgen. Dafür gibt es im Mai wieder eine Gutschrift. Gesonderte Anträge müssen Eltern nicht stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare