Edmund Hornitschek übergibt 900 Euro für "seine" Kinder

  • schließen

Heuchelheim (pm). Hausmeister Edmund Hornitschek feierte vor kurzem seinen 60. Geburtstag mit einem Empfang in der Turnhallengaststätte "Rustico". Er stellte dort für seine Gäste eine Spendenbox auf und versprach, den Erlös für einen guten Zweck zu spenden. Es kamen Verwandte, Bekannte, Freunde, Nachbarn, die Lehrkräfte seiner beiden Schulen, Spielmannszug, Schauerorchester, AGV Liederkranz und HCV Abordnungen. Alle trugen etwas für das Unterhaltungsprogramm be. So gab es eine sehr schöne Feier und 900 Euro für den guten Zweck.

Hornitschek sagte schon bei seiner Feier, dass der Erlös, anteilig der Schülerzahlen, für Pausenspielgeräte für die Kinder seiner beiden Schulen in Fellingshausen und Heuchelheim verwendet werden soll. Am Mittwoch überreichte er nun den Schulleiterrinnen Kathrin Riedel (Fellinghausen) 230 Euro und Carolin Schleenbecker (Heuchelheim) 670 Euro. Mit dabei Katja Mank und Gerrit Jäger vom Schulleitungs-Team Heuchelheim.

Hornitschek sagte, dass er den Betrag mit großer Freude an "seine" Kinder in Fellingshausen (dort seit zwölf Jahren tätig) und Heuchelheim (dort seit 27 Jahren tätig) weitergebe. Die Heuchelheimer wollen Fahrgeräte anschaffen und diese mit einer Plakette "Ede-Mobil" versehen. Die Fellingshäuser wollen darüber erst einmal nachdenken! Hornitschek dankte noch einmal allen seinen Gästen, die diese Spende für die Kinder überhaupt erst möglich gemacht hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare