ik_Heuchelheim_160921_1_4c_1
+
Rudi Hofmann hat sich für seine neuen Kalender besonderen Ansichten von Biebertal und Wetzlar gewidmet.

Die Heimat in Tusche und Öl

  • VonKlaus Waldschmidt
    schließen

Heuchelheim (ws). Der Heuchelheimer Künstler Rudi Hofmann legt die mittlerweile 16. Ausgabe der Kalender mit den Titeln »Historische Ansichten von Biebertal« sowie »Historische Ansichten von Wetzlar und Umgebung« für 2022 vor. Damit präsentiert er die Heimat mit faszinierenden Motiven in Öl und Tusche. Der Biebertal-Kalender zeigt die »alte Schmiede« in Rodheim, die frühere Metzgerei und Gastwirtschaft Karl Bender (Rodheim), den Dünsberg-Aussichtsturm um 1920, Hof Haina, das »Schweizer Haus« im Gail’schen Park, den Vetzberg, das Bauernhaus-Museum Hof Haina, die Rodheimer Kirche, das Erholungsheim der Firma Schunk in Krumbach, die Ankunft der Flüchtlinge 1946 in Fellingshausen und eine Ansicht von Rodheim.

Die Vergangenheit wird in Öl und Tusche lebendig. Der Wetzlar-Kalender zeigt etwa den Laufbrunnen am Eisenmarkt, die Barfüßer Straße, den Kornmarkt, den Domplatz, den Brunnen am alten Kornmarkt sowie die Burg Greifenstein.

Die Kalender kosten 13 Euro. Erhältlich ab 1. Oktober in der Volksbank-Hauptstelle in Heuchelheim, in der Volksbank sowie im Heimatmuseum in Rodheim, ab sofort auch bei Rudi Hofmann (Landwehrstr. 15, Tel. 06 41/6 53 12).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare