Erfolgreiche Orientierungsphase

Ausbildung als Erzieherin nach sozialem Jahr

  • schließen

Bei den TSF Heuchelheim wechselten am Freitag die "Freiwilligen". Für Alina Mag, die bis Ende August ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei den TSF innehatte, wurde nun ihr Nachfolger Tim Balser vorgestellt. Bei den TSF gebe es diese Stelle seit 2003, betonte Vorsitzender Wolfgang Schleer. Balser wird ein Drittel der Stelle in der Kita "Sonnenhaus" absolvieren.

Bei den TSF Heuchelheim wechselten am Freitag die "Freiwilligen". Für Alina Mag, die bis Ende August ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei den TSF innehatte, wurde nun ihr Nachfolger Tim Balser vorgestellt. Bei den TSF gebe es diese Stelle seit 2003, betonte Vorsitzender Wolfgang Schleer. Balser wird ein Drittel der Stelle in der Kita "Sonnenhaus" absolvieren.

"Wir sind sehr froh, einen solchen Kooperationspartner zu haben", sagte Schleer. Mag war in den Abteilungen Turnen, Tischtennis, Handball und Fußball in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt, außerdem hat sie in der Geschäftsstelle bei der Vereins- und Mitgliederverwaltung mitgearbeitet. Auch sie war ein Drittel ihrer wöchentlichen Arbeitszeit im "Sonnenhaus" eingesetzt. Die Arbeit in der Kita hat ihr so gut gefallen, dass sie am 1. August eine Ausbildung als Erzieherin begonnen hat. Während des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) hat sie die Übungsleiter-Lizenz im Kinderturnen erworben und bleibt den TSF als Übungsleiterin erhalten.

Balser hat sich nach dem Abitur für ein FSJ im Sport entschieden. Er hat praktisch schon einen Monat früher begonnen und war gleich als Betreuer bei der TSF-Freizeit dabei. Balser kommt aus dem Bereich Fußball. Er wird daneben noch in den Abteilungen Turnen, Tischtennis und Handball in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare