Adventskalender: Zeit zum Innehalten

  • vonKlaus Moos
    schließen

Heuchelheim(mo). Innehalten, Advent und Vorfreude auf Weihnachten auf sich wirken lassen, das ist der Hintergrund des 14. lebendigen Adventskalenders, veranstaltet von der evangelischen Martinsgemeinde und der katholischen Pfarrgemeinde Maria Frieden. An 22 Abenden mit Abschluss am 22. Dezember, 4. Advent, öffnen Heuchelheimer Familien, Vereine, die Gemeindevertretung und die Evangelische Gemeinschaft Tore und Türen.

Am Montag war der Hof der Familie Kübler in der Wilhelmstraße durch viele Kerzen festlich erleuchtet. Sabine Müller-Kübler zeigte sich gut vorbereitet für ihre Gäste, die gerne auch das Angebot von Gebäck, Glühwein, heißem Tee und alkoholfreiem heißen Punsch wahrnahmen. Da der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde anwesend war, konnten auch eine Reihe von Advents- und Weihnachtsliedern gesungen werden. Da bei den Treffen auch Spenden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizverein Gießen-Marburg eingelegt werden, berichtete Hospiz-Mitarbeiterin Sabine Veit von dieser Arbeit. Die nächsten Treffen des Lebendigen Adventskalenders sind jeweils um 18 Uhr am heutigen Mittwoch bei Heike Keul, Waldstraße 3, am morgigen Donnerstag im Lilienweg 22 mit den Familien Leidner und Niekisch, am Freitag Auf dem Geiersberg 16 mit den Familien Faßl-Lemp und Seip und am Samstag im Linnpfad 30, von der Gemeindevertretung organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare