Auf Kabel1 war letzte Woche über einen dubiosen Kammerjäger berichtet worden, der Heuchelheim als Firmensitz angeben hat. Dabei handelte es sich jedoch nicht um die Firma Schneider, die von Monika Tasci geleitet wird. 
+
Auf Kabel1 war letzte Woche über einen dubiosen Kammerjäger berichtet worden, der Heuchelheim als Firmensitz angeben hat. Dabei handelte es sich jedoch nicht um die Firma Schneider, die von Monika Tasci geleitet wird. 

Irritierender TV-Beitrag 

"Achtung Abzocke": Beitrag über Kammerjäger aus Heuchelheim verwirrt - Jetzt äußert sich die Betreiberin 

  • vonLena Karber
    schließen

Nach einem Bericht über einen dubiosen Betrieb aus Heuchelheim wird Schädlingsbekämpferin Monika Tasci zu Unrecht mit Abzock-Methoden in Verbindung gebracht.

Ein Fernsehbeitrag von Kabel1 sorgt momentan für einige Irritationen: Am vergangenen Donnerstag war in der Reihe "Achtung Abzocke - Betrügern auf der Spur" eine Folge zum Thema "Dubiose Onlinedienste und Kammerjägerfirmen: Das riecht nach Betrug" ausgestrahlt worden.

Darin wurde von einem "Kammerjäger Schneider" mit angeblichem Sitz in Heuchelheim gewarnt, der dubiose Geschäftspraktiken betreibe. Die Internetseite des Betriebes erzeuge jedoch nur "den Anschein von Ortsansässigkeit" und verfüge über ein falsches Impressum. In ganz Deutschland, so die fälschliche Behauptung im TV-Beitrag, gebe es keinen Kammerjäger mit dem Namen Schneider.

"Achtung Abzocke" (Kabel1): Beide Betriebe haben nichts miteinander zu tun 

Das Problem: In Heuchelheim gibt es tatsächlich einen solchen Betrieb. Monika Tasci, die Inhaberin der Firma Schneider, wurde in den vergangenen Tagen mehrfach auf den Beitrag angesprochen. Wie Tasci betont, habe jene dubiose Firma, vor der gewarnt wurde, nichts mit ihrem Fachbetrieb für Schädlingsbekämpfung zu tun. Sie nutze nur ebenfalls den Namen Schneider und auch den Firmensitz Heuchelheim. Tasci hat über ihren Anwalt dem TV-Sender bereits eine Unterlassungserklärung zukommen lassen.

"Ich möchte klarstellen, dass es in dem Beitrag nicht um uns ging", sagt Tasci. "Wir sind ein seriöses Unternehmen und unsere Kunden wissen das."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare