+
Die Feuerwehr rückte am Donnerstag in Heuchelheim an.

Feuerwehr-Einsatz

Wilhelm-Leuschner-Schule in Heuchelheim geräumt - Feuerwehr rückt an

Große Aufregung am Donnerstagmorgen an der Wilhelm-Leuschner-Schule in Heuchelheim. Das Gebäude musste geräumt werden. 

Große Aufregung mitten im Unterricht: An der Wilhelm-Leuschner-Schule in Heuchelheim ist am Donnerstagvormittag aus bislang ungeklärter Ursache die Brandmeldeanlage angegangen. Gegen 11.25 Uhr schlug im gesamten Schulgebäude die Anlage laut an. 

Die Lehrerschaft reagierte schnell: Ein Notruf wurde abgesetzt, sämtliche Schülerinnen und Schüler mussten ins Freie. Wenige Minuten später war die Feuerwehr vor Ort, doch zu Löschen gab es glücklicherweise nichts. 

"Wir haben das gesamte Schulgebäude gecheckt und untersucht – es ist definitiv sicher und nirgends brennt es", erklärte Gemeindebrandinspektor Roland Kraus. Weshalb die Rauchmelder angingen sei nicht klar. 

Kraus lobte das vorbildliche Verhalten von Lehrkräften und Kindern. Als die Feuerwehr mit 17 Kräften vor der Schule anrückte, seien bereits alle Menschen draußen gewesen, ein Ansprechpartner stand der Feuerwehr sofort zur Verfügung. 

Im Atrium der Wilhelm-Leuschner-Schule in Heuchelheim erklärte Kraus den versammelten Kindern, wie die Feuerwehr arbeitet und warum sie dagewesen ist. Anschließend durften alle wieder in die Klassenräume. Bis zu den Sommerferien sind es ja schließlich noch ganze zwei Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare