Constanze Lemp, Leon Gast (Jugendwart Feuerwehr Heuchelheim), Laura Hannich (Jugendwartin Kleinlinden) und Katja Weigelt (Hessekinner) bei der Übergabe. FOTO: PM
+
Constanze Lemp, Leon Gast (Jugendwart Feuerwehr Heuchelheim), Laura Hannich (Jugendwartin Kleinlinden) und Katja Weigelt (Hessekinner) bei der Übergabe. FOTO: PM

"Hessekinner" unterstützt Jugendfeuerwehren

  • vonRedaktion
    schließen

Kleinlinden/Heuchelheim(pm). "Hessekinner", ein Unternehmen, das selbst genähte Kinderkleidung herstellt und verkauft, hat sich in der Corona-Pandemie auch auf das Nähen des Mund-Nasen-Schutzes spezialisiert. Schon seit einigen Wochen steht der Verkaufsstand des Unternehmens in den Rewe-Märkten in Kleinlinden und Heuchelheim. Neben den liebevoll gestalteten Kinderkleidungsstücken sind auch Masken in unterschiedlichen Designs erhältlich. Gegen eine Spende von 5 Euro werden diese Masken für den guten Zweck verkauft. Lediglich die Kosten für die Stoffe zieht "Hessekinner"-Gründerin Katja Weigelt von den Spenden ab. Durch den Erlös wurden bereits Lebensmittel für die Obdachlosenhilfe und Tierfutter an ein Tierheim gespendet. Nun haben Katja Weigel und Rewe-Kauffrau Constanze Lemp beschlossen, die Spende an die Jugendfeuerwehren aus Kleinlinden und Heuchelheim zu übergeben. Jede Wehr soll 500 Euro für ihre Jugendabteilung erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare