Sängervereinigung bietet Liederreigen dar

  • schließen

Beim Konzert der Sängervereinigung Waldgirmes in der Lahnauhalle zeigten die verschiedenen Chöre und Solisten ihr musikalisches Können. Brigitte Krieger, die Vorsitzende des Chores, freute sich, dass etwa 150 Besucher zu den Aufführungen kamen. Die waren von geübten Stimmen dargeboten, optisch und musikalisch großartig inszeniert. Chöre und Solistinnen setzten schöne Akzente. Am Piano war Miriam Caetano kompetente Begleiterin vieler Chorbeiträge.

Beim Konzert der Sängervereinigung Waldgirmes in der Lahnauhalle zeigten die verschiedenen Chöre und Solisten ihr musikalisches Können. Brigitte Krieger, die Vorsitzende des Chores, freute sich, dass etwa 150 Besucher zu den Aufführungen kamen. Die waren von geübten Stimmen dargeboten, optisch und musikalisch großartig inszeniert. Chöre und Solistinnen setzten schöne Akzente. Am Piano war Miriam Caetano kompetente Begleiterin vieler Chorbeiträge.

Mit "Heute hier, morgen dort", einem Satz von Hannes Wader, dargeboten vom großen Chor, begann der bunte Liederreigen. Es folgten Titel wie "Über den Wolken", "Sailing", "Die Rose" und "Aber dich gibt’s nur einmal für mich". Dem großen Chor folgte Silke Peschke als Solistin, die mit "What a feeling" und "Time after time" stimmlich und darstellerisch überzeugte. Summertime, auch ein Chor der Sängervereinigung, wagte sich an musikalisch und rhythmisch schwierige Darbietungen wie "Afrika", "For the longest time" und "Bohemian Rhapsody" und überzeugte ein begeistertes Publikum. Auch der Jugendchor der Sängervereinigung, schon lange Jahre unter Leitung von Gabriele Phifer stehend, bereicherte mit seinen Beiträgen das Konzert. Gabriele Phifer und Simone Hild von Summertime überzeugten als Duo mit "You raise me up", bevor der große Chor das Finale einläutete. Das begeisterte Publikum forderte und bekam mit "Abendruhe" eine wunderschöne Zugabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare