Die Ehrungen mit (v. l.) Christoph Mack (Vorstand), Wilfried Reitz, Peter Liewehr (Aufsichtsratsvorsitzender) und Heico Czech (Vorstand). FOTO: PM
+
Die Ehrungen mit (v. l.) Christoph Mack (Vorstand), Wilfried Reitz, Peter Liewehr (Aufsichtsratsvorsitzender) und Heico Czech (Vorstand). FOTO: PM

Gute Geschäftszahlen

  • vonJohannes Weil
    schließen

Hüttenberg(pm/jow). Die Hüttenberger Bank eG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Vorstandsmitglied Christoph Mack stellte auf der Generalversammlung am Mittwochnachmittag den Vorstandsbericht vor.

Mit Blick auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung sagte er: "Die aktuelle Pandemie wird uns leider die Negativzinsen noch sehr lange bescheren. Sehr zum Leidwesen der Sparer und Kreditinstitute."

Die Bilanzsumme der viertkleinsten Genossenschaftsbank Deutschlands lag zum 31. Dezember 2019 bei 36,4 Millionen Euro. Die bilanzwirk- samen Kundenforderungen erhöhen sich um 13,9 Prozent auf 23,9 Millionen Euro. Diese Entwicklung sei weitgehend auf das Wachstum bei den langfristigen Darlehen zurückzuführen, sagte Mack. Das Provisionsergebnis lag gut neun Prozent über dem Vorjahr.

Als Gründe für die guten Geschäftszahlen sieht Mack, dass man den Kunden alle Bankdienstleistungen vor Ort anbieten könne und zudem die Berater nicht wechseln würden.

Den Jahresüberschuss bezifferte Mack auf 137 773,20 Euro. Einstimmig wurde eine siebenprozentige Dividende beschlossen.

Die Hüttenberger Back war 2019 wieder sozial engagiert. Heimische Vereine und Einrichtungen wurden mit insgesamt 4800 Euro unterstützt.

Aufsichtsratsvorsitzender Peter Liewehr stellte das Prüfungsergebnis vor. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrates wurden die zuvor ausgeschiedenen Mitglieder Dr. Thomas Birkenstock und Thorsten Bernhardt wiedergewählt.

Im Vorfeld wurden Rudi Füssl und Wilfried Reitz für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Aufgrund der Pandemie wurde auf ein gemütliches Beisammensein verzichtet, die Versammlung fand unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare