+
Die erfolgreichen Prüflinge 2019 in den IHK-Elektroberufen mit den Mitgliedern des Prüfungsausschusses.

Gute Aussichten

  • schließen

Gießen (sel). Elektroberufe sind nicht nur, wie allgemein vermutet, beim Handwerk, also in Innungen, bei Kreishandwerkerschaften und der Handwerkskammer verortet, sondern auch bei der Industrie- und Handelskammer. Hier tragen sie die Namen Elektroniker für Betriebstechnik, Elektroniker für Geräte und Systeme, Mechatroniker, Elektroanlagenmonteure und Industrieelektriker. Jüngst konnten 18 junge Männer und eine junge Frau nach bestandener Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK Gießen-Friedberg in einer Feierstunde ihre Facharbeiterbriefe und Abschlusszeugnisse der Theodor-Litt-Schule entgegennehmen. Sie wurden überreicht von den Vorsitzenden der Prüfungsausschüsse Hagen Luh (Stadtwerke Gießen), Jörg Lich (Bender GmbH, Grünberg), Alexander Poos (Zaug Gießen) und Florian Peter (Schunk Heuchelheim) sowie für die Berufsschule von den Fachlehrern Arne Friedrich, Marcel Wagner, Rolf Fleckenstein, Tobias Schmidt, Oliver Hirland, Frank Nahrgang, Dirk Jung und Josef Fischer.

Beste Aussichten auf dem nun beginnenden eigenverantwortlichen Berufsweg bescheinigte Hagen Luh dem Berufsnachwuchs: "Die Wirtschaft wartet auf gut ausgebildeten, motivierten und leistungswilligen Nachwuchs, die Türen stehen Ihnen offen." Und das nicht nur den vier Prüfungsbesten, die allesamt mit der Gesamtnote 1 abgeschnitten haben. Die Einser-Prüflinge sind: Jannik Arnold (Elektroniker für Betriebstechnik, Ausbildungsbetrieb Stadtwerke Gießen), Yannik Jeckel (Elektroniker für Geräte und Systeme, AB Bender GmbH, Grünberg), Samuel Lutz Döpfner (Mechatroniker, AB Rovema, Annerod) und Farhad Ayubi (Elektroanlagenmonteur, AB Zaug).

Die weiteren Facharbeiter in den IHK-Elektroberufen sind: Lena Dotzauer (Bender Solution, Grünberg), Christian Nolte und Andreas Probst (Canon, Gießen), Dominik Pistorius (Poppe, Gießen), Miklas Bremer (Weiß, Lindenstruth), Sebastian Adams (Prewa, Buseck), Fabian Meier (PWM Maschinenbau, Schotten), Friedrich H. O. Hahn und Sebastian Weimann (Rovema, Annerod), Chris Andreas Lepper (Schunk, Heuchelheim), Jan Körbächer und Simon Baar (Bosch, Lollar), Nazim Serkan Ayvaz (Bender Elektro-Systembau, Grünberg), Christian Band (Karl-Erich Storck, Gießen) und Albert Zergrova (Zaug).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare