Grüne legen Fokus auf Landwirtschaft

  • schließen

Heuchelheim(pm). Neben der Entscheidung für eine grüne Kandidatur bei der Bürgermeisterwahl in Heuchelheim 2021 haben sich die Mitglieder im Heuchelheimer Grünen-Ortsverband in einer Mitgliederversammlung erste strategische Gedanken zur Wahl für die Gemeindevertretung gemacht. Fraktionsvorsitzender Stephan Henrich nennt in einer Pressemitteilung die nächsten Jahre "entscheidend für die konsequente Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen auf allen Ebenen". Da sehen die Grünen am ehesten den Bedarf für ein Alternativprogramm zur jetzigen Politik.

Im Rückblick auf die Aktivitäten des Ortsverbandes wies Henrich unter anderem auf die Teilnahme an der Kreismitgliederversammlung hin. Zudem sei man im Vergleich zu den meisten anderen Fraktionen überdurchschnittlich in der Umwelt- und Energiekommission präsent.

Mit der Diskussion um das angelaufene Flurbereinigungsverfahren in der Lahnaue und den aufgekommenen Protesten auch heimischer Landwirte steht für den Ortsverband das Thema Landwirtschaft derzeit im besonderen Fokus. Deshalb solle 2020 eine Diskussionsveranstaltung mit einem Experten aus der Grünen-Landtagsfraktion organisiert werden.

Weitere Themen waren das nach Dafürhalten der Grünen teilweise nicht durchdachte Agieren von Gemeindeführung und Koalition bei der Thematik Rinn-&-Cloos-Areal, die vielen kommunalen Investitionsvorhaben (Feuerwehr, Gemeindeverwaltung, Kinzenbacher Dorfschule) sowie der Wiederaufbau der Kita Rappelkiste als Multifunktionsgebäude. In der Diskussion wurden Anregungen zu weiteren Themen wie etwa die Situation im Uniklinikum Gießen sowie einem möglichen Bedarf an "Tiny Houses" auch in Heuchelheim vorgetragen. Ein Schaukasten in der Jahnstraße wurde reserviert, um künftig auch auf diesem Wege Informationspolitik zu betreiben.

2020 will der Ortsverband die Themen Klimaschutz und Landwirtschaft im maximalen Konsens mit örtlichem Naturschutz weiterverfolgen sowie ein besonderes Gewicht auf die anstehende Diskussion des städtebaulichen Gesamtkonzeptes legen, so Henrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare