K 44 zwischen Merlau und Atzenhain freigegeben

Die Kreisstraße 44 von Merlau nach Atzenhain ist am Freitagmorgen nach wochenlanger Sanierung wieder freigegeben worden.

Die Kreisstraße 44 von Merlau nach Atzenhain ist am Freitagmorgen nach wochenlanger Sanierung wieder freigegeben worden.

Zwischen den beiden Ortsteilen wurde der Fahrbahnaufbau der Kreisstraße auf einer Länge von rund drei Kilometern verstärkt. Durch den Einbau von Rasengittersteinen auf beiden Seiten und auf der gesamten Länge wurden zudem die Randbereiche instandgesetzt und stabilisiert. Mitte Mai war der Spatenstich zur Erneuerung der Straße, der kurze Zeitrahmen für die Sanierung wurde eingehalten.

Die Verbindungsstraße ist stark frequentiert, täglich wird sie von rund 2500 Pkw und weiteren 150 Schwerlastern genutzt. Wegen des Schwerlastverkehrs wurde die Maßnahme in das Programm des Gemeindeverkehrsförderungsgesetz aufgenommen und mit rund 640 000 Euro vom Land Hessen bezuschusst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare