Weltladen wirbt für faire Lieferketten

  • schließen

Grünberg(dis). Ganz im Zeichen der Initiative für ein Lieferkettengesetz standen die Aktionen zum "Weltladentag" - auch in Grünberg. Im vor dem Geschäft in der Rabegasse machten Monika Dern und Birgit Jekov-Langhof auf das Anliegen aufmerksam. Gerade in dieser Krise, das ward betont, gelte es ein Zeichen für die Ärmsten der Welt setzen.

Mit dem Lieferkettengesetz soll ein gesetzlicher Rahmen geschaffen werden, um von den Produzenten bis zu den Konsumenten die Einhaltung der Menschenrechte zu sichern. Es geht um würdige, sichere Arbeitsbedingungen, faire Entlohnung, Geschlechtergerechtigkeit, Bann auf ausbeuterische Kinderarbeit, das Recht auf gewerkschaftliche Organisation und den Schutz der Umwelt. Die Petition für das Gesetz wird von einem breiten Bündnis aus Initiativen für Fairen Handel, Gewerkschaften und Kirchen gebildet getragen. Jeder Konsument kann durch den Kauf von fair gehandelten Waren und mit seiner Unterschrift die Petition - auch online unter www.lieferkettengesetz.de - unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare