Vorsorglich kleiner

  • schließen

Grünberg(tb). Die Anregung kam aus Stockhausen und Lardenbach. In beiden Stadtteilen sieht man Probleme, 2021 ausreichend Kandidaten für die Ortsbeiratswahl zusammenzubekommen. Daher der Wunsch nach Verkleinerung von sieben auf fünf Mitglieder. Dem ist das Stadtparlament in seiner jüngsten Sitzung gefolgt und hat eine entsprechende Satzungsänderung beschlossen.

Bürgermeister Ide hatte eindringlich dafür geworben, verbunden mit dem Hinweis auf Altenhain, das mangels Kandidaten eine Legislatur ohne Ortsbeirat auskommen musste. "Eine schwierige Frage", meinte hingegen Grünen-Sprecher Reinhard Ewert und bedauerte die "Selbstbeschränkung". Dass man damit das Problem fehlenden Nachwuchses in der Kommunalpolitik nicht lösen werde, um diesen verstärkt werben sollte, fügte er an. Und mit Blick in die Runde: "Die Altersstruktur spricht nicht dafür, dass sich Jugendliche für unsere Arbeit interessieren." Dass man der Situation vor Ort Rechnung tragen sollte, meinte für die CDU Birgit Otto.

Die Satzungsänderung umfasst auch eine Reduzierung der Sitze in den Ausschüssen wie im Magistrat auf sieben. Hier freilich steht zu erwarten, dass die Zahl wieder erhöht wird, um die Mehrheitsverhältnisse im Parlament abzubilden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare