+
Vorsitzender Karl-Ernst Lind (l.) und zweiter Vorsitzender Stefan Weeke (r.) ehren Kurt Scharmann und Karin Kratz für 50-jährige Mitgliedschaft. FOTO: LD

Vereinsführung bleibt in bewährten Händen

  • schließen

Grünberg(ld). In der Jahreshauptversammlung des Spiel- und Sportvereins Lardenbach/Klein-Eichen standen neben der Vorstandswahl Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Für den bisherigen Beisitzer Kurt Scharmann wurde als Nachfolger Benjamin Schäfer gewählt. Dessen bisherige Aufgabe als Schriftführer übernimmt Marc Passinger. Die seitherigen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes Karl-Ernst Lind (1. Vorsitzender), Stefan Weeke (2. Vorsitzender) und Ingrid Reinert (Kassenwartin) führen ihre Ämter weiter aus.

Keine Veränderungen auch bei den Spartenleitern: Stefan Weeke wurde als Fußballjugendwart und Benjamin Schäfer als dessen Stellvertreter gewählt. Die Tischtennisabteilung wird weiterhin von Frank Hollederer als Abteilungsleiter, von Gunter Berg als Stellvertreter und Philipp Jochim als Jugendwart geführt. Sigrid Ruppel als Abteilungsleiterin und Ingrid Reinert als Stellvertreterin stehen der Gymnastikabteilung vor. Die Wanderabteilung bleibt in den Händen von Manfred Lind.

Geehrt wurden Karin Kratz und Kurt Scharmann für 50-jährige Mitgliedschaft. Dem aus dem Vorstand ausscheidenden Scharmann wurde zudem vom Vorsitzenden Lind und dessen Stellvertreter Weeke für seine seit 1986 aktive Tätigkeiten als Fußballjugendleiter und von 2005 bis 2017 als Vorsitzender gedankt; danach war er bis 2020 als Beisitter tätig. Den verhinderten Jubilaren Kristin Schildwächter (25 Jahre Mitgliedschaft), Thorsten Herdejost und Manfred Dieter Reining (je 40 Jahre Vereinszugehörigkeit) sowie Klaus-Dieter Hansel und Sieglinde Mölcher (je 50 Jahre) wird die Ehrung noch nachgereicht. Vorsitzender Karl-Ernst Lind berichtete von den Vereinsaktivitäten. Jugendwart Stefan Weeke bilanzierte das Geschehen beim Fußballnachwuchs. Insgesamt spielen 22 Jugendliche in den G- bis B-Jugendmannschaften mit Zweitspielrecht erfolgreich bei der FSG Grünberg und dem JFV Homberg. Wie jedoch die Zukunft des Jugendfußballs sein wird, konnte der auch als Trainer tätige Weeke aufgrund eines wahrscheinlich nicht mehr möglichen Zweitspielrechtes nicht sagen. Erfreulich sei die erfolgreiche Ausbildung eines jungen Fußballschiedsrichters.

Aus der Tischtennisabteilung berichteten Spartenleiter Frank Hollederer, Philipp Jochim und Marc Passinger. Genannt wurde der Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga. Auch vom derzeitigen 2. Platz der 2. Mannschaft in der 1. Kreisklasse und der Spielbetrieb mit zwölf Jugendlichen in der B-Schüler- und der Jugendmannschaft-Klasse wurde berichtet. Abteilungsleiterin Sigrid Ruppel erwähnte neben den Aktivitäten der Damengymnastik mit Übungsstunden, Wanderungen und Schwimmbadbesuchen auch die gut angenommene Männergymnastik 50plus.

Wanderwart Manfred Lind berichtete von der EVG-Wanderung in Lardenbach und der Teilnahme an den von EVG-Vereinen ausgerichteten 22 Veranstaltungen. Dargelegt wurden der Versammlung die Finanzen von Rechnerin Ingrid Reinert. Der Vorstand wurde auf Antrag der Kassenprüfer Gerhard Pernak und Karina Böcher entlastet. Mit der Sanierung der Schutzhütte und mit einem gemeinsam mit der Feuerwehr vorgesehenen Erste-Hilfe-Kurs stehen die nächsten Vorhaben des Vereins an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare