Interesse an Sprache und Kultur

US-amerikanische Gäste an der Theo-Koch-Schule

  • schließen

Grünberg (pm). In dem Moment, als sich die Regenwolken am Frankfurter Flughafen verzogen, landete - mit etwas Verspätung - ein ganz besonderer Flieger mit einer ganz besonderen Ladung an Bord: Nach einmonatiger Wartezeit konnten nun die Schüler der Theo-Koch-Schule (TKS) in Grünberg endlich ihre Freunde aus Colorado begrüßen. Zurzeit ist eine Schülergruppe der Manitou Springs High School für drei Wochen in Oberhessen; die Jugendlichen lernen hier nicht nur die deutsche Sprache, sondern erleben vor allem hautnah die deutsche Kultur.

Nach einer Nacht, in der einige Amerikaner noch unter dem Jetlag litten, wurden die Jugendlichen von TKS-Schulleiter Jörg Keller und Bürgermeister Frank Ide im Grünberger Rathaus begrüßt. Geplant sind Ausflüge nach Köln, Frankfurt und Nürnberg und zur Justus-Liebig-Uni in Gießen sowie der Besuch eines Handballspiels, aber vor allem viel gemeinsame Zeit in den Familien. Die Grünberger Englischlehrerinnen Lisa Raabe und Ann-Kristin Becker organisierten zusammen mit ihrem amerikanischen Kollegen Terrence Batson diese erste Austauschbegegnung. Der Gegenbesuch der Grünberger in Colorado erfolgte bereits im April und war ein voller Erfolg.

Alle Beteiligten sind vollen Mutes, dass die Kooperation beider Schulen und Gemeinden in Zukunft weiterverfolgt und ausgebaut werden soll. Interessierte sind am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr zu einem "American Evening" im Rathaus eingeladen. Dort werden die jungen Erwachsenen von ihren Erlebnissen in den USA und in Deutschland berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare