Upcycling bei "Mach Mal" im Zeichen der Nachhaltigkeit

  • schließen

Grünberg (pm). Ideenreich umgesetzt wurden kürzlich die deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit ("Taten für Morgen") von der Teilnehmerinnen des einjährigen beruflichen Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojektes "Mach Mal" bei der AWO Perspektiven Bildung gGmbH. Am Projekttag wurde fleißig "Upcycling" betrieben: Mithilfe der Nähmaschinen entstanden aus ausgedienten Handtüchern, wiederverwendbaren Abschminkpads und leeren Getränke-Tetrapacktüten kleine Taschen mit Reißverschluss. Im zweiten Projekt wurde ein ausgedienter Küchenstuhl mit alten Zeitungsausgaben zu einem dekorativen Schmuckstück aufgearbeitet.

Ziel der Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahme "Mach Mal" ist es, junge Frauen im Alter von 16 bis 27 Jahren, die bislang keine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle gefunden haben, auf eine betriebliche Ausbildung bzw. den Übergang ins Erwerbsleben vorzubereiten. Die jungen Frauen besuchen an fünf Tagen in der Woche die Maßnahme und erhalten professionelle Unterstützung bei der beruflichen Orientierung, während Praktika und im Bewerbungsprozess (weitere Informationen gibt es unter Tel. 0 64 01/57 26 oder per E-Mail an gruenberg.machmal@awo-hs.org).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare