1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Thomas Kampl bleibt KVG-Präsident

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans-Joachim Losert

Kommentare

Grünberg (fp). Die Karnevalistische Vereinigung Grünberg (KVG) steht weiter unter der Leitung von Thomas Kampl. Bei der Hauptversammlung bestätigten ihn die Mitglieder einstimmig im Amt. Neben den Berichten der Ausschüsse standen weitere Wahlen im Mittelpunkt der Versammlung in der Gallushalle.

Den Berichtsreigen eröffnete Präsident Thomas Kampl. Er rief die Zeit von der Kampagne 2019/20 bis Aschermittwoch 2022 in Erinnerung. Sitzungspräsident Peter Scheuermann zeigte das Programm der letzten Präsenz-Prunksitzung auf. Nachdem Begriffe wie Quarantäne, Test- oder Maskenpflicht das Leben bestimmten, gingen die Narren ins Homeoffice. Scheuermann organisierte mit Gerd Lippert und Martin Philippi im ersten Corona-Jahr eine virtuelle Prunksitzung. Alexander Domschke stellte sie ins Netz.

Nach Bekanntgabe des Mottos hatte der Bühnen- und Dekoausschuss unter Leitung von Uwe Kleinert viel Arbeit. In zahlreichen Arbeitsstunden wurden Bühne und Narrhalla geschmückt. Auf die Kindersitzung ging Bianca Kampl für die verhinderte Janina Münch ein.

Vorstandswahlen einstimmig

Viel Engagement findet sich im Ausschuss wieder, der die Kreppelzeitung erstellt. Aus ihm berichtete Matthias Lotz. Nachdem die Inhalte für die neueste Ausgabe bereits fertiggestellt waren, musste man das Heft ein Jahr verschieben, da auch die jüngste Kampagne nicht stattfand. Für Christian Jung berichtete Vize-Präsident Günter Exner von den Aktivitäten beim Umzug durch Stadt mit Besuch von Kindergärten und Schulen sowie dem Rathaussturm. Rechner Hans-Joachim Koch legte die Finanzen offen. Die Kassenprüfer Britta Domschke und Sabrina Görnert hatten keine Beanstandungen, die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Über die Termine des Kinderprinzenpaares berichtete Evi Anders. Sabrina Görnert gab einen Überblick zu den Garden und Tanzmariechen. Trainiert wurde, wenn es wegen Corona möglich war. Erfreulich sei, dass die KVG einen Beitrag zur Integration leiste. In der Offiziersgarde sind fünf Mädchen aus der Ukraine aktiv, sprachlich eine Herausforderung.

Bei den Wahlen fielen die Voten der Mitglieder allesamt einstimmig aus. Unter Leitung von Karl-Ludwig Ruckelhauß wurde Präsident Kampl bestätigt. Für den ausscheidenden Hans-Joachim Koch berief man Britta Domschke zur ersten Rechnerin, vertreten von ihrem Ehemann Alexander (Vorgänger Tobias Zipf). Vizepräsident bleibt Günter Exner und Schriftführerin Heidrun Losert, vertreten durch Matthias Lotz.

Auch Sitzungspräsident Peter Scheuermann wurde im Amt bestätigt.

Im Elferrat sind nun: Jürgen Becker, Arne Berg, Herbert Gromala, Uwe Kleinert, Heinz Jürgen Schäfer, Christoph Riedmann, Adrian Baier, Carsten Skill, Alexander Domschke, Markus Frank und Patrick Kümmel.

Auch interessant

Kommentare