Sternsinger machen keine Hausbesuche

  • vonDunja Osswald
    schließen

Grünberg/Laubach(dun). Corona beeinflusst auch die Sternsingeraktion. Für die Pfarreien Heilig Kreuz Grünberg/Mücke und Sankt Elisabeth Laubach bedeutet das, dass die Sternsinger keine Hausbesuche machen.

Am 9. und 10. Januar wird jeweils eine Sternsingergruppe in den Gottesdiensten in Grünberg und Laubach dabei sein und den Segensspruch aufsagen. Ab diesem Zeitpunkt liegen die Segensaufkleber zum Mitnehmen in den Kirchen aus. Diese beiden Gottesdienste werden auch auf YouTube übertragen (Account: Pfarrgruppe Laubach-Grünberg).

Spenden möglich

Personen, die sich bereits zur Sternsingeraktion angemeldet haben, bekommen ein kleines Segenspaket nach Hause geliefert, welches auch den Segensaufkleber enthält. Anmeldungen sind in den beiden Pfarrbüros in Laubach (Telefon 0 64 05/9 12 70) und Grünberg (Telefon 0 64 01/62 15) zu den gewohnten Öffnungszeiten oder im Internet unter sternsinger.gruenberg.laubach@gmail.com noch möglich.

Spenden für die Sternsingeraktion 2021 können getätigt werden entweder in den Pfarrbüros, in die Spendenboxen an den Ausgängen der Kirchen während der Gottesdienste oder auf folgende Konten: Katholische Pfarrgemeinde Sankt Elisabeth Laubach, Konto IBAN DE79 5135 2227 0000 0171 03 bei der Sparkasse Laubach-Hungen, Verwendungszweck "Sternsinger 2021", oder Katholische Pfarrgemeinde Grünberg, Konto IBAN DE12 5135 1526 0000 0060 98 bei der Sparkasse Grünberg, Verwendungszweck "Sternsinger 2021".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare