Stehender Festzug am Sonntag in Reinhardshain

  • schließen

Reinhardshain ist gerüstet für den historischen stehenden Festzug am Sonntag, 9. September, anlässlich des 700-jährigen Bestehens des Dorfes. Vereine und interessierte Reinhardshainer Einwohner haben in den letzten drei Jahren ein umfangreiches und interessiertes Programm zusammengestellt, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist, berichtet Ortsvorsteher und Vorsitzender des Vereins "700 Jahre Reinhardshain 2018", Rüdiger Hefter.

Reinhardshain ist gerüstet für den historischen stehenden Festzug am Sonntag, 9. September, anlässlich des 700-jährigen Bestehens des Dorfes. Vereine und interessierte Reinhardshainer Einwohner haben in den letzten drei Jahren ein umfangreiches und interessiertes Programm zusammengestellt, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist, berichtet Ortsvorsteher und Vorsitzender des Vereins "700 Jahre Reinhardshain 2018", Rüdiger Hefter.

Rund um den neu gestalteten Festplatz und die Fachwerkkirche wird es auf Höfen und Straßen des alten Ortskerns viele Vorführungen geben. Historisches Handwerk ist dort zu sehen und zu erleben. Musik auf der Festbühne, Spezialitäten aus dem Backhaus und viele Überraschungen warten auf große und kleine Gäste.

Ab 10.30 Uhr kann der stehende Festzug besichtigt werden. Der Eintritt kostet drei Euro, unter 16 Jahren frei. Essen und Trinken ab 11 Uhr, Kaffee und Kuchen gibt es ab 14 Uhr.

Das Bühnenprogramm auf dem Festplatz: 12.45 mit Kanonenböller und Posaunenchor, 13 Uhr Ansprache der Ehrengäste und Fassanstich, 13.45 Uhr Raazhaer Buchfeanke singen, 14 Uhr Posaunenchor. Weitere Höhepunkte sind, wobei die Uhrzeiten den Aushängen zu entnehmen sind: Historischer Hochzeitsumzug, Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Reinhardshain, Musikverein Stangenrod, Motorsägen-Schnitzkunst, Sing-, Spiel- und Trachtengruppe Rüddingshausen, Drehorgel und Gesang. Bis auf das Wetter habe man derzeit alles im Griff, meint Festzugorganisator Karlheinz Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare