+
Möglichst schnell ist ein Golfball durch 45 Meter C-Schlauch zu schieben.

Spiel und Spaß im Vordergrund

  • schließen

Grünberg (fp). Obwohl feuerwehrtechnische Gerätschaften genutzt wurden, standen Spiel und Spaß im Mittelpunkt des Gaudi-Wettbewerbs der Grünberger Jugendfeuerwehren. Zehn Gruppen trafen sich am Samstag auf dem Sportplatz in Göbelnrod, um sich an neun Stationen bei verschiedenen Spielen zu messen. Am Ende hatte die Mannschaft aus Weitershain/Reinhardshain die meisten Punkte gesammelt und nahm bei der Siegerehrung den verdienten Wanderpokal in Empfang.

Das Bauen eines Gerätebaumes war eine Aufgabe. Ziel dabei war es, innerhalb von fünf Minuten so viele Armaturen wie möglich zusammenzukuppeln, dass ein Baum entsteht, der am Ende mindestens fünf Sekunden freistand. Beim C-Schlauch-Kegeln galt es, beim Auswerfen möglichst viele Kegel umzuwerfen. Ein Kantholz bildete den Untergrund beim Spiel "Ordnen nach". Alle Staffelmitglieder standen dabei auf dem Holz und mussten sich nach verschiedenen Kategorien gliedern, etwa nach Alter, ohne den Boden zu berühren.

Beim Dreibein-Eierlauf wurde ein Trupp mit zwei Jugendlichen an den Unterschenkeln zusammengebunden, sodass er sich auf drei Beinen fortbewegen musste. Mit einem Ei auf einem Esslöffel musste dann die Strecke schnellstmöglich zurückgelegt werden. Geschicklichkeit mit Bauklötzen war gefragt bei Make’n’Break, ebenso Körpergewandtheit oder Wortbegabung beim Feuerwehr-Tabu.

Beim Feuerwehrfluss war ein imaginäres Gewässer mit sicheren und unsicheren Steinen zu überwinden. Eine weitere Station war das Golfballschieben, bei dem die kleine runde Kugel durch 45 Meter gekuppelten C-Schlauch zu drücken war.

Stadtjugendfeuerwehrwart Lukas Kroll und sein Stellvertreter Marco Bingmann hatten den Tag organisiert, der Feuerwehr Göbelnrod oblag die örtliche Platzgestaltung. Bei der Siegerehrung nannte Kroll nur die Gewinner, die weitere Reihenfolge blieb, ob des Spaßfaktors, offen. Dabei waren neben Reinhardshain/Weitershain die Gruppen Seenbachtal-Betreuer, Stangenrod, Göbelnrod/Beltershain, Grünberg, Harbach, Wodka-Zelt Seenbachtal, Girly-Power Seenbachtal, Queckborn und die Gurkentruppe Lehnheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare