Spenden für Hochwasseropfer

  • VonRedaktion
    schließen

Grünberg/Hungen/Lich (pm/gba). Als Zeichen ihrer Solidarität mit den Opfern der Flutkatastrophe in Deutschland haben Mitglieder der politischen Gremien in Grünberg privat insgesamt 1000 Euro auf das Spendenkonto der ARD überwiesen. Das teilten Karlheinz Erdmann und Reinhard Ewert mit. Der Betrag sei ein kleiner Beitrag im Rahmen der vielen Spenden aus allen Bereichen der Gesellschaft, der mit dazu beiträgt, die allernötigsten Gegenstände des täglichen Lebens zu erwerben.

Hutsammlung

Die schrecklichen Bilder aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben auch den Vorstand des Vereins zur Förderung einer Stätte der Begegnung, Beratung und Kultur in Hungen bewogen, 1000 Euro an die Aktion »Deutschland hilft« zu überweisen. »Wir alle hoffen, dass dadurch geholfen werden kann, die vielen Schicksale und vernichteten Existenzen so gut wie möglich zu unterstützen und hoffentlich bald wieder ein erträgliches und einigermaßen normales Leben möglich gemacht wird«, schreibt Vereinsvorsitzender Klaus Holler.

Die Hungener Band »Akustik AllStars« hatte sich dieser Tage auf den ersten öffentlichen Auftritt nach rund 20 Monaten Corona-Pause im Hungener Freibad gefreut. Aufgrund unsicheren Wetters setzte sich Band-Gitarrist Toni Schmalz mit der Wirtin der Musikkneipe »Piano«, Leslie Haug, in Verbindung, um dort ein Ersatzkonzert zu organisieren. Schließlich war Bassist Roger Ruthberg bereits von Wiesbaden aus mit dem Band-Equipment nach Hungen unterwegs.

Über die sozialen Medien und Mundpropaganda wurden noch zahlreiche Fans informiert, und tatsächlich war das Lokal schon zum ersten Song gut gefüllt. Die Rockfans feierten ein Wiedersehen mit der Band, die im »Piano« vor fast 14 Jahren gegründet wurde. Nach der ersten Spielpause kamen die Musiker auf die Idee, eine Hutsammlung für die Opfer der Flutkatastrophen in NRW und Rheinland-Pfalz zu starten. Margit Heidrich zog mit dem Hut durch das Lokal und konnte 311 Euro einsammeln.

Dieser Betrag wurde an Jonas Sauerwein übergeben. Er gehört zu dem Helferteam, das vom Hungener Tiergartenlädchen organisiert wird, und war bereits mehrere Tage als Helfer im Kreis Ahrweiler im Einsatz. Vom Tiergartenlädchen und dessen Inhaber Ingo Schmalz wurden mehrere Hilfslieferungen mit Lebensmitteln und Getränken nach Ahrweiler gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare