+
Siegerehrung in Lumda mit (hinten, v. l.) Pascal Kratz, Tobias Kauß, Manfred Dörr, Holger Henkel und Burkhard Kauß sowie (vorn, v. l.) Klaus Baucik, Jens Probst, Jan Müller, Christoph Tschernatsch, Steffen Kühnel und Patrick Linker. FOTO: PM

Sechster Titel für Tschernatsch

  • schließen

Grünberg(pm). Ihre Vereinsmeisterschaft trug kürzlich die Tischtennisabteilung des FSV Lumda unter der Regie von Abteilungsleiter Jan Müller aus. Im Doppelwettbewerb setzten sich im Jeder-gegen-jeden-Modus die Paarung Pascal Kratz/Jan Müller durch. Der Einzelwettbewerb wurde mit zwei Gruppen gestartet, aus dem sich die Viertelfinalpaarungen C. Tschernatsch/H. Henkel (3:0), J. Müller/P. Kratz (3:2), P. Linker/T. Kaus (3:1) und S. Kühnel/M. Dörr (3:1) ergaben. Im Halbfinale setzte sich C. Tschernatsch gegen S. Kühnel durch (3:1) sowie J. Müller gegen P. Linker (3:1) durch. Im Spiel um Platz drei duellierten sich die beiden Winterneuzugänge um Rückkehrer Steffen Kühnel und Patrick Linker. Beide werden in der Rückrunde in ersten Mannschaft zum Einsatz kommen. Während in der Gruppenphase Linker Kühnel besiegen konnte, setzte sich diesmal Kühnel mit 3:1 durch.

Im "ewigen" Finale standen sich zum x-ten Mal Jan Müller und Christoph Tschernatsch gegenüber, welches Tschernatsch mit 3:0 für sich entschied und somit zum sechsten Mal in Folge den Wanderpokal mitnehmen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare