ik_Schueler_070921_4c_1
+
Die Klasse 3A hat das Preisgeld vom Logo-Wettbewerb zum Stadtjubiläum an die Grünberger Tafel gespendet.

Schüler spenden für Grünberger Tafel

  • VonRedaktion
    schließen

Grünberg (dis). Auf Anregung ihrer Religionslehrerin Elena Christ beteiligten sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der 3A von der Diebsturmschule am Wettbewerb für ein Logo zum 800-jährigen Bestehen der Stadt Grünberg im nächsten Jahr. Unter dem Motto »Was wünsch ich mir« gestaltete jeder zusammen mit der Klassenlehrerin Susanne Dickmann ein Plakat.

Zu ihrer großen Überraschung gewann die Klasse für ihre Teilnahme durch das Losverfahren ein Preisgeld über 200 Euro, mit dem man nicht gerechnet hatte. Man wollte das Geld aber nicht behalten, hat sich Gedanken über die Verwendung gemacht und spendete nunmehr den Betrag für die Arbeit der Grünberger Tafel. Tobias Lux, Koordinator der Diakonie für die Tafelarbeit im Kreis Gießen, erläuterte den Jugendlichen, dass in Grünberg rund 250 bedürftige Menschen versorgt werden, von denen 110 Kinder sind. Hierfür werden weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht.

Lux freute sich im Beisein von Bürgermeister Frank Ide und Johanna Buckle vom Tourismusbüro über den gut zu verwendenden Zuschuss. Ide spendete im Anschluss für jede Schülerin und jeden Schüler ein Eis für diese gute Tat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare