+
Teilansicht des unteren Schulhofs der TKS Grünberg, links der letzte Rest des Hausmeistergebäudes. Foto: tb

Der Sanierung nächster Streich

  • schließen

Grünberg(tb). Rund anderthalb Jahre sind es her, dass letztmals Baulärm die Ruhe an Grünbergs Theo-Koch-Schule störte. Nachdem der neue Klassentrakt (Haus G) und die neue Aula fertig waren, veranschlagt mit sieben Millionen Euro, konnten endlich die aus der Zeit gefallenen Pavillons abgerissen werden. Ebenso das alte Hausmeisterhaus verschwand, zumindest fast. Was blieb, waren Brachflächen und Bauschutt. Nicht nur die Folgen des Rückbaus sollen in Bälde endlich getilgt werden: Mit der Projektgenehmigung hat der Fachausschuss des Kreistags soeben den Weg frei gemacht für der Sanierung nächsten Streich, die großzügige Erneuerung der Außenanlagen. Die nämlich umfasst neben den Rückbauflächen den unteren Schulhof mit seinen 50 Jahre alten Betonplatten, die zu gefährlichen Stolperfallen wurden, den Hauptzugang mit den Bushaltestellen sowie die Anbindung an den 2017 erstellten neuen Campusbereich "Aula/Haus G".

Für die Maßnahmen hat der Ausschuss immerhin 700 000 Euro bewilligt. Im späten Frühjahr soll es losgehen, im Herbst alles fertig sein. Die Neugestaltung im Bereich unterer Schulhof (Gebäude A bis Eingangsbereich) sieht im Einzelnen vor: Schaffung eines großzügigen Vorplatzes samt neuer Zuwegung zu Haupteingang und Aula/Haus G; Verbesserung der Verkehrssicherheit an Bushaltestellen, Erweiterung der Sport- und Spielanlagen sowie der Aufenthaltsbereiche, Unterrichtsfelder im Freien, Neuordnung der Fahrradabstellanlagen (samt Ladestationen) sowie Aufwertung der Grünflächen durch artenreiche, aber pflegearme Bepflanzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare