Ins "Traumland" entführen die "Sternchen" das Publikum mit ihrem Schautanz. FOTO: FP
+
Ins "Traumland" entführen die "Sternchen" das Publikum mit ihrem Schautanz. FOTO: FP

"Raketen" für Nachwuchskarnevalisten

  • vonHans-Joachim Losert
    schließen

Grünberg(fp). "Der einzige Unterschied zwischen Schule und Irrenhaus ist die Telefonnummer", bekräftigte "Musterschüler" Felix Seiderer. Der Nachwuchskarnevalist trat bei der 29. Kinderprunksitzung des Stangenröder Carneval-Vereins (SCV) in die Bütt und fungierte gemeinsam mit Leon Krampetz als Sitzungspräsident. Zusammen mit dem Elferrat eröffneten beide die Veranstaltung am Sonntagnachmittag in der Sport- und Kulturhalle.

Tänzerisch machten die Stangenröder "Sternchen" mit ihrem Gardetanz den Anfang. Ein neues Maskottchen für den Fußballverein instruierten hiernach Ali und Hassan Al Sulimann sowie Marlon Christ. "Habt ihr die Mottenkiste ausgekramt?", fragte die Moderatorin bei der Modenschau mit Lene Rühl, Stella Sauer, Lea Trinkhaus, Sandra Tigioanu und Joline Müller.

Als wahrer Wirbelwind zeigte sich Tanzmariechen Leni Bock und erntete die erste "Rakete" an diesem Nachmittag. "Musterschüler" Seiderer hingegen gefällt die Schule eigentlich, "allerdings stellen die Lehrer dumme Fragen".

Mit Kolumbus auf Entdeckerreise begaben sich die "Stöpsel" bei ihrem Schautanz, auch dafür ernteten sie eine Rakete. Die "Jauchs vom SCV" boten ein Quiz: Leni Bock, Tamina Stark und Leni Emmerich riefen dazu die neuen Trainerinnen Celine Stark und Marie Hintz auf die Bühne. Die mussten ihr Vereinswissen beweisen, am Ende hatte Marie Hintz mit einem Punkt Vorsprung die Nase vorn. Probleme mit Fremdwörtern hatten Hanna Hamacher und Jessica Klee. Den Abschluss gestalteten die "Sternchen" mit dem Schautanz "Traumland". Auch hierfür gab es eine "Rakete".

Trainiert werden die Stangenröder Tanzgruppen von Kerstin Seiderer, Aldona Wasik, Svenja Hahn, Marie Hintz, Celine Stark, Katharina Schäfer sowie Olivia und Lisa Spamer. Gastprinzenpaare aus Beltershain und Atzenhain wurden begrüßt. Gardetänze zeigten zudem die befreundeten Gruppen aus Atzenhain, Merlau und Beltershain.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare