+
Ohne Worte, aber mit jeder Menge Lacherfolgen: der Sketch "Im Kino". FOTO: DIS

"Psycho" im Bürgerhaus

  • schließen

Grünberg(dis). Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm unterm Motto "Rotlicht, Kiez und Leichtmatrosen - Heut feiern keine Mimosen" wartete der Weiberfasching in Harbach auf. Auch die bereits 25. Auflage erfüllt die Erwartungen der froh gestimmten närrischen Damenschar. Begrüßt wurde Kathrin Keil, die auch durchs Programm führte. An temperamentvollen Tanzeinlagen war an diesem Abend kein Mangel. Eröffnet wurde der Reigen vom Gardetanz der "Lightning’s" (Trainerinnen Julia Schepp/Madeleine Ihle), dem sich im weiteren Verlauf die Showtänze "Boygroup vs. Girlgroup" der "Lollipops" (Kathrin Keil/Tabea Schultheiß), "Beim Arbeitsamt" von den "Ladykrachern" (Sandra Juchner und Jacqueline Kuhn) hinzugesellten.

Hits der "Amigos"

Applaus heimsten nicht minder die "Appollas" aus Villingen mit ihrem Showtanz "Zirkus" und die Wetterfelder Garde (Celine Bender und Anuschka Wießner) mit ihrem Tanz auf. Auch wenn "Psycho" auf dem Spielplan stand: Für ungebremste Heiterkeit sorgte der Sketch ohne Worte "Im Kino" unter Leitung von Tanja Lischke. "Die Männerfeindin" (Sabrina Döbler), der "Dollhausmix" (Stammtisch & Friends) sowie die "Chartshow" der "Mystic Movers" hielten die Stimmung auf weiter hohem Niveau.

Gesanglich begeisterte Mario Graulich mit seinem "Hit-Mix", in dem auch einige Schlager der "Amigos" zur Freude der Anwesenden enthalten waren.

Für die weitere musikalische Umrahmung der Sitzung waren Hermann Wolf und DJ Sascha Schäfer im Einsatz. Beim rauschenden Finale versammelten sich noch einmal alle Mitwirkenden auf der Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare