Pilgertour vom Herzberg bis nach Niederaula

  • schließen

Grünberg (pm). Bei herrlichem Spätsommerwetter starteten kürzlich 22 Pilger an der Burg Herzberg zur 13. Etappe auf dem Lutherweg 1521. In der evangelischen Kirche in Breitenbach gab Dekan Norbert Heide nach dem Morgengebet Impulse zu der Tageslosung "Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen". In Oberjossa entdeckten die Pilger einen Stempelkasten mit dem Lutherstempel an einem Museum am Lutherweg. Pilger auf dem Lutherweg sollen dort Station machen und Einblicke in das Leben, die Arbeit und das Handwerk von früher erhalten.

Nächste Tour am 26. Oktober

Zu Luthers Zeiten verlief durch Niederjossa die Handelsstraße zwischen den Messestädten Frankfurt und Leipzig. Damals wurde die Straßenkreuzung von einem mit Verteidigungsanlagen ausgestatteten Wehrturm bewacht. Heute dient dieser ehemalige Wehrturm der evangelischen Kirche Niederjossa als Kirchturm. Auf asphaltierten Wegen durch das Fuldatal erreichten die Pilger nach 16 Kilometern das Ziel des Tages, die Kirche in Niederaula, die festlich für eine Trauung geschmückt war.

Dekan Heide las hier aus dem Buch "Sprung in den Brunnen" - eine Gebetsschule von Hubertus Halbfas.

Die 14. Etappe führt am Samstag, 26. Oktober, von Niederaula nach Bad Hersfeld (etwa 16 Kilometer). Treffpunkt ist dann um 8 Uhr auf dem Schlossparkplatz in Grünberg. Nähere Informationen gibt es im Evangelischen Dekanat Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/22 73 15.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare