+
Monty Roberts ist für seine Trainingsmethoden weltberühmt.

"Pferdeflüsterer" kommt

  • schließen

Grünberg (pm). Er spricht die Sprache der Pferde, gilt als der (!) Pferdeflüsterer: Monty Roberts. Am Samstag, 23. November, ist der berühmte US-Amerikaner zu Gast beim Reit- und Fahrverein (RuF) Grünberg. Um 15 Uhr wird er in der Reithalle einen Einblick in seine Arbeit mit Pferden geben. Auf dem Programm stehen die Ausbildung eines Jungpferdes sowie Trainingsmethoden und Lösungsansätze, von denen alle Pferde im Alltag profitieren. Auch für Fragen der Besucher ist Zeit; Pferdebesitzer können persönliche Tipps mit nach Hause nehmen.

Der zweite Teil des Programms bietet die Möglichkeit, Monty Roberts hautnah zu erleben. Ab 17.30 Uhr erzählt er im Reiterstübchen aus seinem Leben: von dem wilden Mustang "Shy Boy", den er in freier Wildbahn zähmte, von "Lomitas", dem Rennpferd aus der Zucht von Walther J. Jacobs, dem er half, seine Klaustrophobie zu überwinden, und dessen Story nun verfilmt wird. Mit Sicherheit spricht er auch über seine Freundschaft zu Königin Elisabeth II., die ihn Ende der 1980er Jahre motivierte, mit seinen Methoden an die Öffentlichkeit zu gehen.

Alle Einnahmen der Veranstaltung unterstützen Monty Roberts’ Lebenswerk und fließen in "Horse Sense & Healing"-Projekte in Deutschland, veranstaltet vom Verein "EQUUS - Interaktion zwischen Mensch und Pferd" (Tickets und Info: http://equus-interaktion.de bzw. www. ticketmaster.de/artist/monty-roberts).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare