Ausstellung im Museum im Spital

Papierskulpturen von Annemarie Gottfried

  • schließen

Grünberg (pm). Zur Eröffnung seiner neuen Sonderausstellung lädt das "Museum im Spital" für kommenden Freitag, dem 30. August, um 17 Uhr ein. Bis zum 3. November werden in den Räumen des ehemaligen Augustinerinnenklosters kunstvolle Papierskulpturen von Annemarie Gottfried zu sehen sein. Die Vernissage findet nebenan in der Hospitalkirche statt.

Die neue Sonderausstellung eröffnet dem Besucher eine dreidimensionale Welt aus Papier. Die Arbeiten Annemarie Gottfrieds sind Darstellungen realer Szenen, sie nutzt die faszinierende Vielfältigkeit des Papiers als kreativen Werkstoff. Ob geschnitten, gefalzt, gebogen, gerissen, geklebt - Papier, Karton und Tapete als leeres weißes oder farbiges Medium erfahren eine Wandlung zur figürlichen Darstellung. Die Beschaffenheit und die Flexibilität des Papiers inspirieren Gottfried zur plastischen Darstellung. Ihre Papierskulpturen sind dynamisch, ästhetisch und voller Magie. Papier wird zum Leben erweckt, Papierkunst eröffnet eine filigrane Welt des Lichtes und des Schattens.

Die Arbeiten von Annemarie Gottfried sind in der von vielen künstlerischen Handschriften geprägten Szene einzigartig. Ihre Papierkunst befindet sich inzwischen in zahlreichen Sammlungen und im Privatbesitz. Die Ausstellung, so das Museum im Spital abschließend, gewähre Einblicke in das umfangreiche Werk der Künstlerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare