Online-Umfrage richtet sich an junge Grünberger

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Der zweite Lockdown stellt eine Herausforderung für das Kinder- und Jugendbüro Grünberg dar. Um Kinder, Jugendliche und Familien trotzt der aktuellen Einschränkungen mit Angeboten zu versorgen werden kreative Wege gegangen.

Der Mädchentreff und der Jungstreff finden etwa als Videomeeting statt. Bastelmaterial wird zusammengestellt und den Kindern gebracht oder zur Abholung bereitgestellt. Dann wird vorm Computer gemeinsam gebastelt oder online gespielt.

Für jüngere Kinder, etwa aus dem Spieletreff oder dem interkulturellen Kindertreff, stellt das Kinder- und Jugendbüro verschiedene Bastel- und Spielideen im Papier- oder Videoformat zusammen und gibt kleine Kreativaufgaben für zu Hause.

Das Mentorenprojekt "Balu & Du" in Kooperation mit der Theo-Koch-Schule und der Sozialarbeit an den Grünberger Grundschulen konnte trotz Pandemie starten. Sechs junge Erwachsene begleiten und betreuen für ein Jahr ein Grundschulkind. Durch die Eins-zu-eins-Betreuung ist der persönliche Kontakt möglich. Als "Balus" ist in diesem Jahr eine bunt gemischte Gruppe aus Oberstufenschülerinnen, jungen Berufstätigen und Studierenden im Einsatz. Wer sich in diesem Projekt engagieren und unter 27 Jahre alt ist, kann sich über die Website Balu-du.de informieren und im Kinder- und Jugendbüro melden.

Das seit Jahren erfolgreiche Freiwilligenprojekt, bei dem sich Jugendliche ehrenamtlich in sozialen Einrichtungen engagieren, findet weiterhin statt - vorausgesetzt, dass das Engagement der Jugendlichen mit den aktuellen Hygienekonzepten der Einrichtungen vereinbar ist. Daher müssen zwischenzeitlich einige Jugendliche pausieren.

Die Grünberger Vereinskonferenz hat zum ersten Mal als digitales Treffen erfolgreich stattgefunden. Beratungsgespräche mit einzelnen Jugendlichen oder Eltern finden nach Terminabsprache weiterhin persönlich im Kinder- und Jugendbüro statt.

Aktuell findet auch eine online Umfrage "Deine Meinung ist uns wichtig!" für Jugendliche und junge Erwachsene aus Grünberg statt. Bis Mitte Dezember kann noch an der Umfrage teilgenommen werden. Der Link zur Umfrage ist auf der Grünberger Homepage unter Kinder- und Jugendbüro zu finden.

Jugendliche und Kinder, die sich für Angebote interessieren, können sich unter 0 64 01/ 90 32 30, kinder-jugendbuero@ gruenberg.de oder 01 51/14 01 87 79 (Jennie Staffa mobil) sowie 01 51/50 19 60 91 (Silke Arbeiter-Löffert mobil), auch per WhatsApp, melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare