Naturschützer stutzen Gestrüpp

  • schließen

Grünberg(pm). Bevor im Frühling die Pflanzen zu wachsen beginnen, ist auf den Flächen, die dem NABU Grünberg zur Pflege anvertraut sind, noch eine Menge zu tun. Am Dienstag trafen sich fünf Aktive, um dem Brombeergestrüpp auf der Streuobstwiese an den Petersgärten mit dem Freischneider zu Leibe zu rücken.

Denn die Wiese soll mit Schafen beweidet werden, die die stacheligen Brombeertriebe verständlicherweise nicht mögen. Als sich die sachkundigen Naturschützer vor Ort umsahen, entdeckten sie Mistelbefall an mehreren Obstbäumen, zum Teil in großem Ausmaß. Zwei Bäume mussten erheblich zurückgeschnitten werden.

Wenn die wenigen verbliebenen Zweige zu Ästen werden und die schlafenden Augen austreiben, wird der Heuchelheimer Schneeapfel auch in Grünberg wieder reifen - und gut schmecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare