Mitgliedsbeiträge bleiben stabil

  • schließen

Grünberg(ld). Bei der Mitgliederversammlung des Männergesangvereins Lardenbach/Klein-Eichen wurde über Änderungen in der Vereinssatzung beraten. Eine Zustimmung fand der Vorschlag, die Zahl der Beisitzer bei der nächsten Vorstandswahl von vier auf zwei zu reduzieren. Laut den Vorgaben der hessischen Finanzverwaltung sollte auch der Dirigent nicht mehr im Vereinsvorstand vertreten sein. Zudem ist bei einer Auflösung des Vereins die genaue Verwendung des Vereinsvermögens festzulegen. Keine Zustimmung gab es für den Vorstandsantrag auf eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Dem Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Willi Rummelsberger war zu entnehmen, dass es neben 41 Singstunden 18 öffentliche Auftritte gab. Dazu gehörten sechs Ständchen und zwei Nachruf-Singen. Auftritte standen bei den örtlichen Veranstaltungen beim Himmelfahrtsgottesdienst, dem Dorfsingen, dem Oktoberfest, am Totensonntag und dem Adventskonzert auf dem Programm. Liederabende und Jubiläen besuchten die beiden Chöre in Bobenhausen, Weickartshain und Saasen. In Grünberg gastierten die Sangesfreunde erneut am Karfreitag im Seniorenheim.

Durchgeführt wurde für die Vereinsmitglieder eine Tagesfahrt nach Würzburg. Abschließend informierte Rummelsberger über Vorhaben und Auftritte 2020. Den Kassenbericht erstattete Hans-Joachim Siebel. Vor dem Auftritt des gemischten Chores (Leitung Ottmar Hasenpflug) wurden die fleißigsten Singstundenbesucher Heinz Schwanke mit 40 Teilnahmen und bei den Frauen Sonja Rummelsberger mit 38 Besuchen mit einem Präsent bedacht. Ein Geschenk gab es auch für Dirigent Ottmar Hasenpflug und Notenwart Ernst Paha.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare