Marcel Schlosser Spitzenkandidat

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Bei einem Stadtparteitag hat die CDU Grünberg ihre Listen für die Kommunalwahl und das Wahlprogramm verabschiedet. Vorsitzender Marcel Schlosser bilanzierte eingangs, die Pandemie habe die Parteiarbeit des letzten Jahres stark eingeschränkt. Dennoch habe man einiges voranbringen können. Als das Ziel für 2021 nannte Fraktionsvorsitzende Birgit Otto, mehr Mandate im Stadtparlament zu erringen.

Günter de Voss berichtete für den Wahlvorbereitungsausschuss. Ziel sei es gewesen, aufs Neue eine Liste mit kompetenten Kandidatinnen und Kandidaten aufzustellen. "Männer, Frauen, Jüngere, Ältere, erfahrene Kommunalpolitiker, Neueinsteiger. Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen. Frische Ideen, jahrelange Erfahrung, unterschiedliche Berufe, Kandidaten aus der Kernstadt und vielen Stadtteilen - die richtige Mischung für gute Kommunalpolitik." Einzig Ehrenbürgermeister Siegbert Damaschke stelle sich nicht mehr zur Verfügung. Erfreut sei man, wieder zwei Kandidaten aus Queckborn zu haben.

Die ersten 15 Plätze auf der Liste: 1. Schlosser, Marcel (Beltershain), 2. Otto, Birgit (Lehnheim), 3. Sann, Julian (Queckborn), 4. Jochim, Kai-Albrecht (Stockhausen), 5. Amend, Christina (Grünberg), 6. de Voss, Günter (Beltershain), 7. Peter, Steffen (Lumda), 8. Löffert, Gislinde (Harbach), 9. Klockemann, Otto (Göbelnrod), 10. Biedenkapp, Jürgen (Stockhausen), 11. Fleischer, Rita (Beltershain), 12. Erdmann, Karlheinz (Lardenbach), 13. Lind, Ernst (Grünberg), 14. de Voss, Brigitte (Beltershain), 15. Eckhardt, Marc (Reinhardshain) Den "Ehrenplatz" Nummer 37 nimmt Walter Corell ein.

Auf der Liste für den Ortsbeirat Grünberg stehen auf den ersten Plätzen Christina Amend, Karlheinz Koch, Dr. Uwe Feldbusch, Helga Nerlich, und Ernst Lind, für den Ortsbeirat Beltershain sind es Marcel Schlosser, Mike Lenz, Brigitte de Voss, Benedict Seng und Hartmut Schlosser.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare