"Mach mal" bringt junge Frauen in Ausbildung

  • schließen

Grünberg (pm). Eine passende Ausbildungsstelle zu finden und die Ausbildung abzuschließen, stellt viele Jugendliche vor Probleme. Im vergangenen Ausbildungsjahr gab es bundesweit 79 000 Jugendliche, die erfolglos eine Lehrstelle suchten, zugleich blieben 58 000 Ausbildungsplätze unbesetzt, so das Ergebnis des aktuell veröffentlichten "Ländermonitors berufliche Bildung 2019" der Bertelsmann-Stiftung.

Für junge Frauen zwischen 16 und 26 Jahren gibt es deshalb das Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekt "Mach mal" in Grünberg. Wer noch auf der Suche nach der passenden Lehrstelle ist, seine Schule oder Ausbildung abgebrochen hat und an seiner Situation etwas ändern möchte, ist in dieser Maßnahme der Arbeiterwohlfahrt gut aufgehoben. Hier erhalten die jungen Frauen professionelle Unterstützung bei der beruflichen Integration. Die Teilnehmerinnen besuchen hierfür an fünf Tagen in der Woche die Maßnahme, wo sie sich beruflich orientieren und Bewerbungsunterlagen erstellen sowie sich auf Vorstellungsgespräche vorbereiten können. Einen weiteren wichtigen Bestandteil bilden Praktika.

Wer teilnehmen möchte oder Fragen hat, meldet sich bei der AWO-Perspektiven Bildung gGmbH, Telefon 0 64 01/57 26 oder E-Mail an gruenberg.machmal@awo-hs.org.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare