170 liebevolle Zeichen

  • schließen

"So ein schöner Anblick!" – im Grünberger Tafelladen stapeln sich bunte Geschenkepäckchen. Die soziale Einrichtung der Diakonie hatte auch in diesem Jahr wieder in der Adventszeit Menschen gesucht, die für ein Kind oder einen älteren Menschen ein Weihnachtspäckchen im Wert von etwa 10 bis 15 Euro zusammenstellen. Zum Hintergrund: Jede Woche werden von der Grünberger Tafel Familien mit insgesamt etwa 140 Kindern im Alter bis 14 Jahre und auch zahlreiche alleinstehende alte Menschen mit gut verwertbaren Lebensmitteln versorgt. Von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Tafel waren Pappsterne und -kugeln vorbereitetet worden, die mit dem Geschlecht und Alter eines Kindes bzw. eines älteren Menschen versehen waren. Die Sterne und Kugeln konnten zuvor von Menschen, die sich an der Geschenkaktion beteiligen wollten, in verschiedenen Grünberger Einrichtungen abgeholt werden.

"So ein schöner Anblick!" – im Grünberger Tafelladen stapeln sich bunte Geschenkepäckchen. Die soziale Einrichtung der Diakonie hatte auch in diesem Jahr wieder in der Adventszeit Menschen gesucht, die für ein Kind oder einen älteren Menschen ein Weihnachtspäckchen im Wert von etwa 10 bis 15 Euro zusammenstellen. Zum Hintergrund: Jede Woche werden von der Grünberger Tafel Familien mit insgesamt etwa 140 Kindern im Alter bis 14 Jahre und auch zahlreiche alleinstehende alte Menschen mit gut verwertbaren Lebensmitteln versorgt. Von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Tafel waren Pappsterne und -kugeln vorbereitetet worden, die mit dem Geschlecht und Alter eines Kindes bzw. eines älteren Menschen versehen waren. Die Sterne und Kugeln konnten zuvor von Menschen, die sich an der Geschenkaktion beteiligen wollten, in verschiedenen Grünberger Einrichtungen abgeholt werden.

"Bescherung" im Tafelladen

Nun wurden alle Päckchen eingesammelt und die Vertreter der beteiligten Institutionen trafen sich zu einem gemeinsamen Foto. "Wir freuen uns, dass sich fast 170 Menschen ansprechen ließen und einen Stern oder eine Kugel mit nach Hause genommen haben", freut sich Diakonie-Bereichsleiterin Bettina Wege-Lemp. Die Freude teilten mit ihr und den Tafel-Mitarbeiterinnen Margret Walzel, Elvira Dalitz, Roswitha Algner und Wilma Detlar vor Ort im Laden Doris Hirrick (Firma Bender), Schloss-Apotheker Alexander Frehse, Fabian Schück (Sparkasse Grünberg), Madlene Nhari (Schloss-Apotheke) sowie Oliver Kratz und Manuela Schlosser (Volksbank Mittelhessen). Die Tafel dankt allen Schenkenden und mithelfenden Einrichtungen im Namen der Kinder und deren Familien sowie der älteren Alleinstehenden für das liebevolle Zeichen. Die Geschenke werden zusammen mit den Lebensmitteln noch vor Weihnachten im Tafelladen verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare