tb_hase6_310321_4c
+
Förster Wollmerstädt, Bürgermeister Ide und Madeline Loth (Tourismusbüro) mit »Malvorlagen« von Ramil Hammer.

Kreativer Osterspaziergang

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Grünberg (tb). Zu einem kreativen Osterspaziergang lädt die Stadt Grünberg ein. Oberhalb des Schulzentrums hat Revierförster Hannes Wollmerstädt 30 Rundhölzer - gefertigt aus abgestorbenen Fichten - aufgestellt, die nun mit österlichen Motiven bemalt werden können. Gleiches gibt es hinter dem Sportplatz Lumda.

Adressaten sind vor allem Kinder, wie Madeline Loth vom städtischen Tourismusbüro bei der Vorstellung der Aktion sagte. Die Farben - möglichst ökologisch, etwa Wachsmalstifte - sollten die Kleinen mitbringen - und ältere Kleidung. In geringen Mengen aber stehen auch Töpfchen mit Acrylfarbe vor Ort bereit. Die bemalten Rohlinge bleiben über Ostern stehen, können danach vom »Künstlernachwuchs« (oder den Papas) abgeholt und zu Hause im Garten aufgestellt werden.

»Eine tolle Idee«, meinte Bürgermeister Frank Ide. Er dankte Wollmertädt für die Initiative. Grünbergs Revierförster: »Es geht auch darum, zu zeigen, dass der Forst nicht nur Bäume fällt, sondern auch für Freude und Erholung sorgt.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare